Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2011

08:30 Uhr

Börse Tokio

Tepco-Aktie gewinnt kräftig

An der Börse in Tokio ging es im späten Handel aufwärts. Die Aktie des Atomkonzern Tepco legte überraschend um mehr als zehn Prozent zu. Zu den Gewinnern zählten auch Autoaktien.

Ein Mann steht vor der Außenanzeige der Börse Tokio und scheint sich ratlos am Kopf zu kratzen. Quelle: dapd

Ein Mann steht vor der Außenanzeige der Börse Tokio und scheint sich ratlos am Kopf zu kratzen.

TokioDer japanische Aktienmarkt hat sich am Mittwoch im späten Handel erholt. Angetrieben von Autoaktien ging der Nikkei mit einem Plus von 0,9 Prozent bei 9641 Zählern aus dem Handel. Der breiter gefasste Topix Index lag 0,73 Prozent höher bei 844 Zählern.

Der schwächere Yen schob Exportfirmen wie etwa Toyota oder Toshiba leicht an. Aktien von Honda und Nissan, Japans zweit- und drittgrößte Autobauer, kletterten um mehr als zwei Prozent.

Aktien des Energiekonzern Tepco, Betreiber des Unglücks-AKW Fukushima, legten am Mittwoch über elf Prozent zu, nachdem eine Zeitung berichtet hatte, die Belastungen auf Grund der Schäden durch die Atom-Katastrophe auf 24 Mrd. Dollar zu begrenzen. Andere Versorger wie Kansai Electric gaben dagegen nach, da sie dem Bericht zufolge möglicherweise ebenfalls einen Teil der Entschädigungszahlungen tragen müssen.

Auch andere Märkte in Fernost verbuchten nach einem schwachen Handel Kursanstiege.

In Südkorea war die Nachfrage nach Aktien der Autobauer Hyundai und Kia groß, da die Händler ein starkes Geschäftsergebnis der Konzerne im ersten Quartal erwarteten. Hyundai wurde in einem festeren Markt fünf Prozent höher gehandelt, Kia 3,27 Prozent.

Energiekonzerne standen wegen des sinkenden Ölpreises auf der Verkaufsliste.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×