Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2010

18:45 Uhr

Börse Wien

Bankenwerte im Minus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei eher geringem Volumen mit knapp behaupteten Notierungen beendet. Der ATX fiel um 0,17 Prozent auf 2 699,11 Punkte. Zeitweise war der Index noch wegen schwacher ZEW-Daten deutlicher ins Minus gerutscht.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei eher geringem Volumen mit knapp behaupteten Notierungen beendet. Der ATX fiel um 0,17 Prozent auf 2 699,11 Punkte. Zeitweise war der Index noch wegen schwacher ZEW-Daten deutlicher ins Minus gerutscht. Die Erholung begründeten Händler mit den positiven US-Vorgaben.

Nach Vorlage der Citigroup-Zahlen gehörten die Banken in Wien zu den Kursverlierern. Erste Group fielen um 0,93 Prozent auf 30,75 Euro und Raiffeisen International gaben um 0,82 Prozent auf 42,40 Euro nach. Bei beiden Aktien bestätigte Merrill Lynch die Kaufempfehlung "Buy". Für die Erste Group setzen die Merrill-Experten das Kursziel von 35,80 auf 37,50 Euro und jenes für Raiffeisen International von 51 auf 52,60 Euro.

Auch zur Voestalpine gab es einen Analystenkommentar. Die Deutsche Bank erhöhte das Kursziel für die Titel von 24 auf 30 Euro und nennt weiterhin die Anlageempfehlung "Hold". Die Voestalpine-Papiere zeigten sich um 0,04 Prozent geringfügig schwächer bei 27,48 Euro.

Passagierzahlen berichtete der Flughafen Wien . Ein Händler bezeichnete die Zahlen als "nicht überraschend". Diese sind im Vergleich zum Vorjahr mit 18,1 Mill. Passagieren um 8,3 Prozent niedriger ausgefallen. Sal. Oppenheim bestätigte im Anschluss an die Zahlenveröffentlichung das Anlagevotum "Reduce". Die Aktien schlossen um 0,35 Prozent höher bei 34,70 Euro.

AT & S wird in Kooperation mit dem niederländischen Solartechnologie-Unternehmen Solland Solar Elektronik-Bauteile in Solarzellen implementieren. AT & S-Anteile rückten nach der Bekanntgabe der Neuigkeit um 2,07 Prozent auf 7,40 Euro vor.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×