Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2017

04:23 Uhr

Börsen Asien

Der Nikkei legt zu

Die Ankündigung der Trump-Regierung auf eine Lockerung der Finanzregulierungen sorgen am Montag auf dem Tokioter Parkett für gute Laune. Bankenaktien legen zu. Der starke Yen bremst jedoch den Höhenflug.

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. AP

Börse Tokio

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel.

TokioDer japanische Aktienmarkt hat am Montag von der Ankündigung von US-Präsident Donald Trump zur Deregulierung des Finanzsektors profitiert. Insgesamt hielten sich Anleger aber weiter zurück. Analysten erklärten, viele wollten zunächst den Verlauf des ersten Treffens zwischen Trump und dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe Ende der Woche abwarten. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index legte im Vormittagshandel um 0,2 Prozent auf 18.956 Punkte zu. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,4 Prozent auf 1520 Zähler.

Börse am Abend

Trotz leichtem Plus beim Dax: Trump sorgt weiter für Unsicherheit

Börse am Abend: Trotz leichtem Plus beim Dax: Trump sorgt weiter für Unsicherheit

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Die erwartete Ankündigung einer engen Kooperation zwischen den japanischen Auto-Herstellern Toyota und Suzuki hatte zunächst nur geringe Auswirkungen auf den Aktienmarkt. Toyota-Papiere legten leicht um 0,1 Prozent zu, während die Papiere von Suzuki um ein Prozent nachgaben.

Der Euro wurde im Vergleich zum späten New Yorker Handel am Freitag 1,0711 Dollar etwas höher gehandelt. Zum Yen notierte die US-Währung bei 112,35 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9917 Franken je Dollar und 1,0692 Franken je Euro bewertet.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

06.02.2017, 11:00 Uhr

"Sergio Puntila27.01.2017, 09:30 Uhr
Der Chefdemokratenfresser als Oberkommentator des HB sondert in gewohnt langweiliger Manier, klingt schon fast andressiert, was Sie hier tagtäglich vor sich hingeifern, werter Mark Hoffmann"

Ich geifere nicht, ich kommentiere. Ich gebe mir den ganzen Tag große Mühe, jeden, aber auch wirklich jeden Artikel zu kommentieren,
um die Leute von der grün-sozialistischen Murkselregierung zu warnen.

Ja, ich bin ein Fan von Trump und Putin, das sind wenigstens noch zwei echte Kerle mit eigener Meinung, nicht wie unser sprechender Hosenanzug!

Ja, ich bin ein Anhänger der AFD, denn nur diese Partei kann unser Reich noch retten!

Nein, ich bin nicht arbeitslos und habe deshalb soviel Zeit Kommentare zu schreiben, ich bin arbeitssuchend!
Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×