Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.12.2015

04:08 Uhr

Börsen Asien

Mieser Ölpreis drückt Tokio ins Minus

Die Konjunktur brummt zwar, aber der Ölpreis schmiert ab: Deshalb schreibt die Börse Tokio am Dienstag im Mittagshandel Verluste. Zu den Verlierern gehören erwartungsgemäß vor allem die Energiekonzerne.

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel in Tokio. dpa

Börse Tokio

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioDer Rückgang des Ölpreises hat am Dienstag die Tokioter Börse belastet. Der Nikkei der 225 führenden Werte verlor bis zum späten Vormittag rund ein Prozent auf 19.494 Punkte.

Der breiter gefasste Topix sank ebenfalls rund ein Prozent auf 1568 Zähler. Auch unerwartet gute Konjunkturdaten konnten die Marktstimmung nicht heben. Die Wirtschaft Japans war nach revidierten Daten im dritten Quartal um ein Prozent gewachsen.

Den Energiekonzernen brockte der Preisverfall Verluste ein. Aktien von Inpex gaben 5,4 Prozent nach. Die Anteilsscheine von Petroleum Exploration ließen 3,5 Prozent Federn.

Der Euro verbesserte sich leicht im fernöstlichen Handel zum Dollar. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,0850 Dollar. Zum Yen legte die US-Währung auf 123,10 Yen zu. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9997 Franken je Dollar und bei etwa 1,0846 Franken je Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×