Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.08.2015

04:46 Uhr

Börsen Asien

Nikkei profitiert vom schwachen Yen

Ein schwächerer Yen sorgt an der Tokioter Börse für gute Zahlen: der Nikkei zieht an. Vor allem Exportwerte profitieren davon. Angst vor einer zu starken Währungsabschwächung haben die Anleger nicht.

Vor einem Börsenfenster in Tokio. Reuters

Tokio

Vor einem Börsenfenster in Tokio.

TokioDie Börse in Tokio hat am Donnerstag von einem billigeren Yen profitiert. Die japanische Währung sank zum Dollar auf den niedrigsten Stand seit zwei Monaten. Das verhalf vor allem Exportwerten wie dem Autobauer Toyota Motor oder dem Roboterhersteller Fanuc zu Kursgewinnen. „Momentan begrüßt der Markt einfach nur den schwächeren Yen. Die Währung müsste noch sehr viel mehr an Wert verlieren, bevor Befürchtungen aufkommen könnten, sie sei vielleicht zu schwach“, sagte Tsuyoshi Nomaguchi, Marktstratege von Daiwa Securities.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gewann 0,8 Prozent auf 20.768 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index kletterte 1,2 Prozent auf 1685 Punkte. Der Dollar wurde mit 124,78 Yen gehandelt. Zwischenzeitlich knackte er die Marke von 125 Yen. Der Euro notierte bei 1,0903 Dollar nahezu unverändert zum späten Handel in New York. Der Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0670 und zum Dollar mit 0,9786.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×