Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2016

06:21 Uhr

Börsen Asien

Nikkei tendiert schwächer

Am Aktienmarkt in Japan fallen am Dienstag die wichtigen Indizes. Sowohl der Nikkei-Index wie auch der Topix geben im Handelsverlauf nach. Gründe sind unter anderem der erstarkende Yen und ein schwächerer Ölpreis.

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. dpa

Tokio

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

TokioDie Tokioter Börse hat am Dienstag nachgegeben. Der Nikkei der 225 führenden Werte fiel im Handelsverlauf um 0,9 Prozent auf 15.638 Punkte. Der breiter gefasste Topix verlor 0,7 Prozent auf 1253 Zähler. Händler erklärten die Abschläge mit dem Anstieg der Landeswährung Yen, der die Exporte verteuert. Die Aktien des Autobauers Honda Motor ließen 1,2 Prozent Federn. Auch Bankenwerte standen nach den schlechten Vorgaben aus Europa auf den Verkaufslisten der Börsianer. Die Anteilsscheine des Geldhauses Mitsubishi UFJ Financial verbilligten sich um 1,7 Prozent. Von der Wall Street kamen keine Impulse, da sie am Montag wegen eines Feiertags geschlossen hatte.

Der Euro gab im fernöstlichen Handel zum Dollar leicht nach. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,1140 Dollar. Zum Yen ließ die US-Währung moderat auf 102,41 Yen Federn. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9711 Franken je Dollar und bei etwa 1,0811 Franken je Euro

Von

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×