Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2017

06:33 Uhr

Börsen Asien

Tokioter Börse legt nach Dollar-Erholung zu

Beflügelt von höheren Ausgaben vieler Firmen für Ausrüstung und Infrastruktur und einer Dollar-Erholung zum Yen haben die Aktienmärkte in Japan am Donnerstag Gewinne verbucht.

Gute Vorgaben aus den USA treiben auch den Nikkei dpa

Börsenkursanzeige in Tokio

Gute Vorgaben aus den USA treiben auch den Nikkei

TokioDer 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte am Nachmittag 1,7 Prozent im Plus bei 19.860 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte um 1,1 Prozent auf 1586 Zähler zu. Zu den Gewinnern an der Tokioter Börse zählte der Kamerahersteller Canon, nachdem das Unternehmen einen umfangreichen Aktienrückkauf bekanntgegeben hatte.

Zum Yen machte der Dollar seine Verluste gut und notierte bei 111,31 Yen. Der Euro gab im fernöstlichen Handel um 0,1 Prozent nach und notierte bei 1,1236 Dollar. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9681 Franken je Dollar und 1,0884 Franken je Euro gehandelt.

Unter kräftigem Verkaufsdruck gerieten Eisenerz und Stahl. Wegen Spekulationen auf eine schwächelnde Nachfrage des weltgrößten Abnehmers China fiel der Eisenerz-Preis an der dortigen Börse zeitweise auf ein Sechs-Monats-Tief von 415 Yuan (61 Dollar) je Tonne. Stahl büßte an der Shanghaier Börse 2,8 Prozent auf 3092 Yuan (454 Dollar) ein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×