Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2017

08:30 Uhr

Börsen Asien

Yellen treibt die Kurse nach oben

Die mögliche Zinshebung, die Fed-Chefin Janet Yellen angedeutet hat, sorgt für Optimismus bei den Anlegern auf dem Tokioter Parkett. Vor allem Banken und Versicherer legen am Mittwoch zu. Auf die Stimmung drückt Toshiba.

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. AFP; Files; Francois Guillot

Börse Tokio.

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel.

TokioDie Aussicht auf steigende Zinsen in den USA hat am Mittwoch für Schwung an den Aktienmärkten in Fernost gesorgt. Hintergrund war der Auftritt von US-Notenbankchefin Janet Yellen im Bankenausschuss des Senats. Dabei bereitete sie die Finanzmärkte auf eine baldige Anhebung der Zinsen vor. Ein solcher Schritt sei unter gewissen Bedingungen auf einer der nächsten Sitzungen "wahrscheinlich angebracht". "Der Markt schöpft Mut aus den Aussagen von Yellen", sagte Analyst Takuya Takahashi von Daiwa Securities. Zuvor waren bereits die US-Börsen zum nächsten Rekord geeilt.

In Tokio verhalft der schwächere Yen den Kursen Auftrieb, vor allem Finanz- und Exportwerte waren gefragt. Der Leitindex Nikkei legte ein Prozent auf 19.437 Punkte zu. Etwas auf die Stimmung drückte allerdings Toshiba. Die Krise des angeschlagenen Industriekonzerns spitzt sich nach einer Milliardenabschreibung auf das Atomgeschäft zu. Toshiba-Aktien brachen mehr als acht Prozent ein.

Auch an den übrigen Märkten in Fernost kletterten die Kurse. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag 0,8 Prozent im Plus. In Hongkong notierte der Index 1,4 Prozent höher. Der Markt in Shanghai lag wenig verändert.

Der Euro war für 1,0580 Dollar zu haben. Zur japanischen Währung tendierte der Dollar bei 114,30 Yen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×