Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2015

07:38 Uhr

Börsen China

Aktienmarkt erholt sich vom Kurssturz

Die Stützungsmaßnahmen der chinesischen Regierung scheinen Wirkung zu zeigen: Die Börsen in China und Hongkong legen nach kräftigen Kursstürzen zunächst wieder zu. Kaum Bewegung gibt es bei den übrigen Börsen in Fernost.

Nach dem kräftigen Kurssturz der vergangenen Woche atmen die Börsen in China wieder auf. dpa

Börse China

Nach dem kräftigen Kurssturz der vergangenen Woche atmen die Börsen in China wieder auf.

SydneyDie chinesischen Börsen haben am Montag ihre Erholung vom Kurssturz der vergangenen Wochen zunächst fortgesetzt. Die Leitindizes der Märkte in Shanghai und Shenzhen legten jeweils rund 0,8 Prozent zu. Die Börse in Hongkong gewann 0,1 Prozent. Die staatlichen Stützungsmaßnahmen zeigten offenbar Wirkung, sagten Händler.

Die übrigen Aktienmärkte in Fernost starteten wenig verändert in die neue Woche. Ein Feiertag in Japan sorgte dafür, dass es wenig Impulse und gab und das Handelsaufkommen geringer als üblich blieb. Der MSCI-Index für die Aktien der Asien-Pazifik-Region ohne Japan trat ebenso auf der Stelle wie der Markt im australischen Sydney.

Auch der Devisenmarkt in Fernost bewegte sich im frühen Handel kaum. Der Euro verharrte bei 1,0827 Dollar. Die US-Währung notierte mit 124,13 Yen ebenfalls wenig verändert. Der Schweizer Franken tendierte bei rund 0,9620 Franken je Dollar und bei etwa 1,0421 Franken je Euro.

Von

rtr

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr walter rehm

20.07.2015, 12:35 Uhr

Natürlich geht es wieder aufwärts...die Stopbuys greifen...alles Sytem und Technik

Account gelöscht!

20.07.2015, 16:47 Uhr

Hat sich wieder geändert. China sackt nochmals durch, was sich fortsetzen sollte.
Global mißtraut bald jeder Investor staatlicher Inkontinenz, wie sie sich in China offenbart. Mit Geldfluß unbegrenzter Art und entsprechenden Zusagen erreicht man regelmäßig das Gegenteil.
Das wird mit Sicherheit böse enden, Schätzchen - wie Werner Enke einst prophezeite.

Account gelöscht!

22.07.2015, 12:29 Uhr

Der Beweis das Schneiderchen lustiger ist als Andersen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×