Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2013

09:06 Uhr

Börsen Fernost

Aktien in China legen zu

Vor allem Technologiewerte profitieren an der Börse Shanghai von überraschend guten Daten aus der chinesischen Industrie. Die Börse in Tokio bleibt dagegen geschlossen.

Die Kurse an der Börse in Shanghai steigen deutlich - dank guter Daten aus der Industrie. Reuters

Die Kurse an der Börse in Shanghai steigen deutlich - dank guter Daten aus der Industrie.

TokioChinesische Aktien haben am Montag, angeführt von Technologiewerten, Gewinne verzeichnet. Zuvor hatte ein Index für die Industrieproduktion im Land einen Anstieg auf den höchsten Stand seit sechs Monaten angezeigt.

Der Apple-Zulieferer GoerTek legte 4,3 Prozent zu, nachdem Analysten für das erste Verkaufswochenende der neuen iPhones Rekordabsätze vorhergesagte hatten. Zoomlion Heavy Industry Science & Technology und Yanzhou Coal Mining Co. näherten sich ihren stärksten Kursgewinnen seit fast zwei Wochen. Shanghai Pudong Road & Bridge Construction stiegen um vier Prozent nach Erhalt des Zuschlags für ein Projekt im Volumen von 216 Millionen Yuan (26 Millionen Euro).

Der Shanghai Composite Index war nach zwei Feiertagen in der letzten Woche mit zuletzt 2213 Punkten ein Prozent fester, der stärkste Anstieg seit dem 10. September. Ein Einkaufsmanagerindex von HSBC und Markit Economics wies einen vorläufigen Wert von 51,2 aus - die Median-Schätzung aus einer Bloomberg-Umfrage hatte bei 50,9 gelegen. Der Shanghai-Index hat seit seinem tiefsten Schlusskurs vom 27. Juni 13 Prozent zugelegt, nachdem verschiedene Konjunkturdaten eine Beschleunigung des Wirtschaftswachstums signalisierten.

Der Einkaufsmanagerindex “hat dem Markt eindeutig Auftrieb gegeben”, schrieb Gerry Alfonso, Händler bei Shenyin & Wanguo in Schanghai, in einer E-Mail. “Die Wirtschaftsdaten, die in den letzten Monaten aus China gekommen sind, haben den Investoren Zuversicht gegeben.”

Der MSCI Asia Pacific Index hat seit dem 18. September 1,7 Prozent zugelegt, nachdem die US-Notenbank ihr 85 Milliarden Dollar schweres monatliches Anleihenkaufprogramm beibehalten hatte. Der Hang Seng China Enterprises Index stieg am 19. September in Hongkong um 1,7 Prozent. Wegen des Tropensturms Usagi war die Börse von Hongkong am 20. September geschlossen, der Vormittagshandel am heutigen Montag fiel aus.

BlackRock Inc. erwartet “positive Überraschungen” durch die chinesische Wirtschaft, nachdem sich Versicherungen gegen einen Ausfall chinesischer Schulden in diesem Quartal stärker als anderswo in Asien verbilligt hatten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×