Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2015

10:03 Uhr

Börsen in Asien

Japan im Aufwind

Die Anleger in Tokio lassen sich von einem schwachen Yen beflügeln. Nikkei und Topix legen kräftig zu. Daran können auch schwache Exportdaten zunächst nicht rütteln. Chinas Börsen lassen hingegen weiter Federn.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. AFP

Aktienkurse in Japan

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioAngesichts enttäuschender Exportzahlen aus Japan und Gewinnmitnahmen in China haben die Aktienmärkte in Fernost am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. Die Börsen in China verzeichneten die höchsten Verluste seit fünf Wochen.

Dagegen legte in Tokio der Nikkei-Index um 1,9 Prozent auf 18.554 Punkte zu. Weil die Exporte in Japan im September weniger stark zugelegt haben als erwartet, machte sich dort die Hoffnung auf neue Konjunkturmaßnahmen der Notenbank breit, erklärten Experten. „Auf eine gewisse Art und Weise sind schlechte Nachrichten manchmal gute Nachrichten“, sagte Gavin Parry von Parry International Trading.

Vor allem wegen der schwächeren Nachfrage in China stiegen die japanischen Ausfuhren im September im Jahresvergleich lediglich um 0,6 Prozent. Von Reuters befragte Experten hatten dagegen ein Plus von 3,4 Prozent erwartet. Damit heizten die Daten die Sorgen vor einer Rezession an.

In China gab die Börse in Shanghai mehr als drei Prozent nach. Marktbeobachter machten dafür Gewinnmitnahmen – etwa im IT- und Medien-Sektor – verantwortlich. Auch einige Industriewerte fielen deutlich. So brachen etwa die Papiere von China First Heavy Industries und dem Staatskonzern CRRC ein. Der Aktienmarkt in Hongkong war wegen eines Feiertags geschlossen. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag knapp 0,3 Prozent im Minus.

Ein Euro wurde in Fernost mit 1,1353 Dollar bewertet nach 1,1344 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 119,88 Yen gehandelt nach 119,83 Yen in den USA.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×