Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.03.2016

07:31 Uhr

Börsen in Asien

Kurse in Tokio treten auf der Stelle

Die Börse in Tokio hat am Freitag im Plus geschlossen. Japanischen Anleger blieben aber zurückhaltend, die Börsen warten auf den letzten US-Arbeitsmarktbericht vor der nächsten Fed-Sitzung.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. Reuters

Aktienkurse in Japan

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioVor wichtigen US-Arbeitsmarktdaten hat sich die Tokioter Börse am Freitag ohne große Impulse präsentiert. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte beendete den Handel mit einem moderaten Aufschlag von 54,62 Punkten oder 0,32 Prozent und ging beim Stand von 17 014,78 Zählern ins Wochenende. Der breit gefasste Topix stieg um 6,30 Punkte oder 0,46 Prozent auf 1375,35 Zähler.

"Die Marktteilnehmer üben sich vor den letzten US-Arbeitsmarktzahlen vor der nächsten Fed-Sitzung in Zurückhaltung", sagte Andrew Meredith von Tyton Capital Advisors. Zusätzlich belastet wurde der Handel von einem starken Yen.

Der Euro notierte im asiatischen Devisenhandel zum Dollar unverändert 1,0865 Dollar. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9932 Franken je Dollar und bei etwa 1,0827 Franken je Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×