Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.10.2017

09:33 Uhr

Börsen in Asien

US-Kauflaune schwappt auf Asien über

Auf der ganzen Welt hat man sich scheinbar auf Wirtschaftswachstum eingestellt. Nicht nur in New York und Frankfurt wackeln die Rekorde, auch der Nikkei-Index in Tokio verbucht zeitweise ein Zwei-Jahres-Hoch.

In Tokio schießt der Nikkei-Index in die Höhe. AP

Börsen in Asien

In Tokio schießt der Nikkei-Index in die Höhe.

Frankfurt/TokioDie Rekordjagd der Börsianer in den USA hat am Mittwoch auch Anleger in Asien in Kauflaune gebracht. „Weltweit stehen die Zeichen auf Wirtschaftswachstum. Das zieht Aktien nach oben“, sagte Marktanalyst Greg McKenna beim Brokerhaus AxiTrader in Sydney. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index in Tokio kletterte zeitweise auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 20.689 Punkten, aus dem Handel ging er mit einem Kursgewinn von 0,1 Prozent auf 20.626 Zähler. Der Index der Börse in Hongkong erklomm im Handelsverlauf ebenfalls den höchsten Stand seit Mai 2015.

In Tokio standen die Aktien von Japan Display auf der Beliebtheitsskala ganz oben, sie schossen um 24 Prozent in die Höhe. Der Wirtschaftszeitung „Nikkei“ zufolge hat das Unternehmen eine Methode entwickelt, kostengünstige Bildschirme der neuen OLED-Technologie in Massenfertigung zu produzieren. Die Börsen auf dem chinesischen Festland bleiben wegen Feiertagen für den Rest der Woche geschlossen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×