Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2011

19:48 Uhr

Börsen Osteuropa

Warschau und Prag im Minus – Plus in Budapest

Die wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes haben sich am Dienstag uneinheitlich entwickelt. Warschau und Prag verbuchten wegen des schwachen europäischen Umfeldes ein Minus. Für den Bux in Budapest ging es nach oben.

Warschau/Prag/Budapest. In Warschau schloss der Leitindex WIG-20 mit minus 0,30 Prozent bei 2.653,51 Punkten. Der breiter gefasste Wig-Index sank um 0,46 Prozent auf 46.548,27 Punkte.

Im Blick waren die Aktien von Netia nach Zahlen. Der Telekomkonzern hatte im vierten Quartal einen Nettogewinn von 18,8 Mill. Zloty erwirtschaftet, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Minus von 886.000 Zloty zu Buche gestanden hatte. Dennoch verfehlten die Resultate die Analystenerwartungen leicht, die Aktie gab um 1,33 Prozent auf 5,20 Zloty nach.

Telekomunikacja Polska schlossen mit einem Minus von 0,36 Prozent auf 16,75 Zloty. Die Titel des Telekomunternehmens waren von Sachs von "Neutral" auf "Sell" abgestuft worden. Die Anteilsscheine des Energieunternehmens Kogeneracja brachen indes um 7,99 Prozent auf 87,50 Zloty ein. Die Citigroup hatte die Einschätzung für die die Papiere der Tochter von Electricite de France (EdF) von "Buy" auf "Hold" gesenkt.

TVN verbuchten ein minimales Plus von 0,06 Prozent auf 16,40 Zloty. Die Zahlen zum vierten Quartal des Medienunternehmens waren von Analysten als enttäuschend bezeichnet worden. Die Analysten von KBC Securities empfehlen die Titel dennoch weiter zum Kauf und nennen einen fairen Wert von 22,00 Zloty.

Budimex verbuchten einen Aufschlag von 0,10 Prozent auf 95,45 Zloty. Die Resultate des Konzerns hatten nach Einschätzung von KBC Securities die Markterwartungen übertroffen. Laut der Experten der Unicredit hatte der Gewinn um ein Viertel über der Konsensschätzung gelegen.

In Prag sank der Leitindex PX um 0,10 Prozent auf 1.241,40 Punkte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×