Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2014

09:44 Uhr

Bondmarkt

Bundesanleihen wenig verändert

Zehnjährige Bundesanleihen verändern sich am Montag nach der Europawahl kaum. Die Kurse spanischer und italienischer Bonds hingegen steigen. Die US-Anleihemärkte sind heute feiertagsbedingt geschlossen.

Die Europawahlen hatten kaum Auswirkungen auf die Renditen am Bondmarkt. dpa

Die Europawahlen hatten kaum Auswirkungen auf die Renditen am Bondmarkt.

Zehnjährige Bundesanleihen waren am Montag wenig verändert. Sie rentierten bei 1,41 Prozent in etwa auf dem Niveau vom Freitag. Am Terminmarkt fiel der Bund- Future um fünf Basispunkte auf 146,04 Prozent. Die Rendite von US-Treasuries mit zehn Jahren Laufzeit lag am Freitag bei 2,53 Prozent.

Kaum Auswirkungen auf die Renditen am Bondmarkt hatten die Europawahlen, bei denen euroskeptische Parteien zulegen konnten. Impulse könnten im Tagesverlauf von einem von der Europäischen Zentralbank veranstalteten Forum in Portugal kommen, auf dem EZB-Präsident Mario Draghi und andere Notenbanker sprechen werden.

Die Ratings der Euro-Länder

Belgien

S&P Rating: AA
Ausblick: Negativ
Moody's Rating: Aa3
Ausblick: Negativ
Fitch Rating: AA
Ausblick: Stabil

Deutschland

S&P Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Estland

S&P Rating: AA-
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: A1
Ausblick: Stabil

Fitch Rating: A+
Ausblick: Stabil

Finnland

S&P Rating: AAA
Ausblick: Negativ

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Stabil

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Frankreich

S&P Rating: AA
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Aa1
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AA+
Ausblick: Stabil

Griechenland

S&P Rating: B-
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Caa3
Ausblick: Stabil

Fitch Rating: B
Ausblick: Stabil

Irland

S&P Rating: BBB+
Ausblick: Positiv

Moody's Rating: Ba1
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: BBB+
Ausblick: Stabil

Italien

S&P Rating: BBB
Ausblick: Negativ

Moody's Rating: Baa2
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: BBB+
Ausblick: Stabil

Luxemburg

S&P Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Malta

S&P Rating: BBB+
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: A3
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: A+
Ausblick: Stabil

Niederlande

S&P Rating: AA+
Ausblick: Negativ

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Negativ

Österreich

S&P Rating: AA+
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Portugal

S&P Rating: BB
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Ba2
Ausblick: Positiv

Fitch Rating: BB+
Ausblick: Negativ

Slowakei

S&P Rating: A
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: A2
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: A+
Ausblick: Stabil

Slowenien

S&P Rating: A-
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Ba1
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: BBB+
Ausblick: Negativ

Spanien

S&P Rating: BBB
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Baa3
Ausblick: Stabil

Fitch Rating: BBB
Ausblick: Stabil

Zypern

S&P Rating: B
Ausblick: Positiv

Moody's Rating: Caa3

Ausblick: Negativ

Fitch Rating: B-

Ausblick: Stabil

Kursgewinne gab es bei italienischen und spanischen Papieren. Die Rendite von zehnjährigen Italien-Bonds fiel um neun Basispunkte auf 3,06 Prozent. Spanische Staatsanleihen gleicher Laufzeit rentierten bei 2,92 Prozent sechs Basispunkte niedriger.

Am Primärmarkt will Deutschland zwei Milliarden Euro über ein Papier mit 357 Tagen Laufzeit aufnehmen. Frankreich will bis zu 7,8 Milliarden Euro über Papiere mit Laufzeiten von 92, 155 und 365 Tagen beschaffen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×