Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2014

13:51 Uhr

Bonds

Italien platziert Anleihen

Europäische Staatsanleihen notierten am Donnerstagmittag nach Vortagesverlusten zumeist fester. Italienische und spanische Anleihekurse fielen nach der Platzierung von neuen Papieren.

Der Petersdom in Rom. Italien will 2017 Bonds über 3,5 Milliarden Euro platzieren. dpa

Der Petersdom in Rom. Italien will 2017 Bonds über 3,5 Milliarden Euro platzieren.

Europäische Staatsanleihen notierten am Donnerstagmittag nach Vortagesverlusten zumeist fester. Zehnjährige deutsche Bundesanleihen rentierten zuletzt einen Basispunkt höher bei 1,398 Prozent. Der Terminkontrakt Bund-Future notierte vier Basispunkte tiefer bei 145,14 Prozent.

Italienische und spanische Anleihen fielen nach der Platzierung von Anleihen. Zuvor waren die Renditen italienischer und spanischer Staatsanleihen nach der Verkündung eines bespiellosen Maßnahmenpakets durch die Europäische Zentralbank vergangene Woche auf neue Rekordtiefs gefallen.

Am Primärmarkt hat Italien 2017 fällige Bonds über 3,5 Milliarden Euro zu einer Rendite von 0,89 Prozent begeben. 2021 fällige Anleihen über vier Milliarden Euro wurden zu einer Rendite von 2,12 Prozent platziert und 2044 fällige Bonds über eine Milliarde Euro rentierten bei der Emission mit 4,05 Prozent.

Die Rendite der zehnjährigen spanischen Bonds war zuletzt zwei Basispunkte höher bei 2,65 Prozent. Italienische Papiere gleicher Fälligkeit rentierten einen Basispunkt höher bei 2,79 Prozent. Treasuries fielen vor den heute anstehenden US-Daten und rentierten zuletzt bei 2,65 Prozent um einen Basispunkt höher.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×