Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.10.2013

10:42 Uhr

Bonds+Treasuries

Rendite deutscher Anleihen steigt

Noch ist nichts entschieden: Noch können sich Republikaner und Demokraten einigen. Noch können sie die Staatspleite abwenden. Die Hoffnung auf einen US-Etat treibt die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen in die Höhe.

Hohe Renditen: Die Staatstitel warfen in der Spitze 1,926 Prozent ab. dpa

Hohe Renditen: Die Staatstitel warfen in der Spitze 1,926 Prozent ab.

FrankfurtDie Hoffnung auf eine Einigung im US-Haushaltsstreit hat die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen am Mittwoch weiter in die Höhe getrieben. Die Staatstitel warfen in der Spitze 1,926 Prozent ab, so viel wie seit drei Wochen nicht mehr. Investoren trennen sich derzeit von den gern in unsicheren Zeiten gefragten Bundesanleihen, weil sie auf einen Deal der US-Politiker in letzter Minute setzen.

Die Kurse fallen, im Gegenzug steigen die Renditen.

Am Donnerstag dürfte nach Angaben des US-Finanzministeriums das derzeit bei 16,7 Billionen Dollar liegende Schuldenlimit der USA erreicht sein. Sollte Amerika danach zahlungsunfähig werden, könnte das verheerende Folgen für die globale Konjunktur haben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×