Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2011

02:24 Uhr

Bonität bei Fitch

Deutsche Bank verliert an Kreditwürdigkeit

Wieder trifft es die Banken: Die Ratingagenturen sehen die Kreditwürdigkeit vieler Geldinstitute derzeit mit skeptischem Blick. Nun ereilt weitere sechs Banken eine Herabstufung - darunter die Deutsche Bank.

Fitch senkte unter anderem die Bonitätsnote der Deutschen Bank. AFP

Fitch senkte unter anderem die Bonitätsnote der Deutschen Bank.

New YorkDie Ratingagentur Fitch hat die langfristige Kreditwürdigkeit von sechs internationalen Geldhäusern heruntergestuft, darunter die Deutsche Bank und die Bank of America. Zudem senkte Fitch am Donnerstag den Daumen über Goldman Sachs, Barclays, Credit Suisse und BNP Paribas. Die Herabstufung sei Teil einer grundsätzlichen Neubewertung der Bankenbranche weltweit.

Kreditwürdigkeit: Fitch watscht fünf europäische Banken ab

Kreditwürdigkeit

Fitch watscht fünf europäische Banken ab

Das große Zittern unter europäischen Banken geht weiter: Auch Fitch stuft mehrere ab.

Der Schritt reflektiere die zunehmenden Unsicherheiten im Bankensektor, erklärte Fitch am späten Donnerstagabend in New York. Neben der Entwicklung der Weltwirtschaft stelle auch eine Vielzahl regulatorischer Änderungen die Banken vor große Herausforderungen.

Die Deutsche Bank werde mit Sicherheit als eine der führenden Banken aus dem Umwälzungsprozess der Branche hervorgehen, stellte Fitch zwar fest. Gleichwohl sei das Institut nicht ganz so gut kapitalisiert wie andere Wettbewerber. Fitch senkte seine langfristige Bonitätseinschätzung für den deutschen Branchenprimus von „AA-“ auf „A+“. Das bedeutet aber immer noch eine gute Kreditwürdigkeit.

Fitch stufte zudem die französische BNP Paribas ab, die britische Barclays Bank und das Schweizer Institut Credit Suisse. In den USA rutschten die Bank of America, die Citigroup und Goldman Sachs eine Stufe tiefer. Damit dürfte es für sie nun teurer und schwieriger werden, an frisches Geld zu gelangen. Denn je schlechter ein Rating ist, desto höhere Risikoaufschläge verlangen Investoren in der Regel.

In einem ebenfalls am Donnerstag veröffentlichten Bericht gab die Agentur Fitch ihre Einschätzung bekannt, dass die US-Regierung nur noch acht Banken des Landes wegen ihrer Systemrelevanz im Notfall retten würde. Die einzigen, die sich auf staatliche Hilfe verlassen könnten, seien Morgan Stanley, Goldman Sachs, Bank of America, Bank of New York Mellon, Citigroup, JP Morgan Chase, State Street und Wells Fargo, hieß es.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

16.12.2011, 03:13 Uhr

Fitch aendert die Bewertung der Deutschen Bank von AA- auf A+. Dient wohl nur dazu eine Schlagzeile in der Presse zu machen. Fitch sollte als naechste Stufe A+- einfuehren, als eine abgeschwaechte Form von nur A...

Es ist sagenhaft, wie viel Geld man mit so Dingen wie Anlageempfehlungen und Ratings verdienen kann, ohne dass man fuer einen Schaden in die Pflicht genommen wird.

ganove

16.12.2011, 05:52 Uhr

das gleiche gilt für die deutsche bank,die erst vom BGH gestoppt werden mußte,was betrügerische geschäfstmodelle angeht.

auch in amerika hat die deutsche bank auf grund krimineller anlagegeschäfte scherereien mit 10stelligen drohstrafen.

pack alle beide.

Mazi

16.12.2011, 09:42 Uhr

Was wollen wir eigentlich unter einer Bankenaufsicht verstehen? Weshalb hat sich die BAFin nicht frühzeitig eingemischt?

Weshalb können sich Ratingagenturen sich so aufschwingen und sich im scheinbar "leeren Raum" profilieren?

Weshalb muss die Deutsche Bank immer wieder vor ein Gericht gezerrt werden, um deren Geschäfte immer wieder in die Schranken zu weisen?

Wo ist die BAFin? Abschaffen, wenn sie unnütz geworden ist. Bankenaufsicht gehört wieder in kompetente Hände.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×