Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

21:00 Uhr

Brauerei verschwindet vom Kurszettel

Abschied von Holsten

Nach der vollständigen Übernahme durch die dänische Brauereigruppe Carlsberg verschwindet die traditionsreiche Hamburger Holsten-Brauerei vom Kurszettel.

HB HAMBURG. Die Holsten-Aktionäre stimmten auf ihrer außerordentlichen Hauptversammlung am Donnerstagabend in Hamburg mit großer Mehrheit für eine Barabfindung für die verbleibenden Anteilseigner in Höhe von 38 € je Aktie. Carlsberg hatte zuletzt 98,14 % der Holsten-Anteile. Mit dem so genannten Squeeze-out-Verfahren übernimmt Carlsberg nun auch die restlichen Aktien. Der dänische Konzern hatte Holsten vor einem Jahr für 500 Mill. € übernommen und sich damit den Einstieg in den hart umkämpften deutschen Biermarkt gesichert. Die Holsten-Brauerei feierte im Mai vergangenen Jahres ihr 125-jähriges Bestehen. Die Marke Holsten bleibt erhalten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×