Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Dax aktuell

Seite 2 von 2

RWE und Eon bleiben in den Orderbüchern

Die Versorgerbranche stand auch am Dienstag mit Geschäftszahlen weiter im Blick, nachdem sie bereits zum Wochenauftakt wegen der anstehenden Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter Innogy und ihrer Aufteilung unter Eon und RWE die Schlagzeilen geliefert hatte. Bis zu 5000 Arbeitsplätze könnten deshalb wegfallen. RWE und E.ON verdienten 2017 mehrere Milliarden Euro. (Lesen Sie hier: RWE-Zahlen in der Blitzanalyse) Die Chefs von Eon und RWE, Johannes Teyssen und Rolf Martin Schmitz, wollen nun ihre Pläne für die Neuordnung ihrer Geschäfte erläutern.

RWE kehrte im vergangenen Geschäftsjahr nach einem Milliardenverlust 2016 wieder in die Gewinnzone zurück. Am Ende nutzten die Aktionäre aber die Chance und machten Kasse. Mit einem Minus von 3,2 Prozent waren die RWE-Papiere die zweitschlechtesten im Dax. Am Vortag hatten sie mehr als 9,0 Prozent dazugewonnen. Eon hingegen legte weitere 4,2 Prozent zu und war der einzige Wert der sich dem schwierigen Marktumfeld widersetzen konnte.

Die rote Laterne der ersten deutschen Börsenreihe hielt abermals Pro Sieben Sat 1. Der bald anstehende Vollzug des Dax-Abstiegs kostete den Medienkonzern weitere fünf Prozent. „Viele Fonds, die sich nach der Index-Zugehörigkeit richten, müssen Pro Sieben dieser Tage aus den Depots werfen“, sagte ein Händler. Denn am nächsten Montag wird die überraschende Entscheidung aus der vergangenen Woche wirksam werden und der Dax neu verkettet, wie es im Börsenjargon heißt.

Ansonsten ging die Bilanzsaison munter weiter. Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie rechnet im laufenden Jahr mit einem deutlichen Gewinnanstieg und will für 2017 eine Sonderdividende ausschütten. Den Marktteilnehmern reichte das aber nicht, die Aktien verloren mehr als sechs Prozent.

Die Aktien der Hannover Rück rutschten nach der Bekanntgabe endgültiger Jahreszahlen ebenfalls ab, am Ende stand ein Minus von mehr als vier Prozent auf der Kurstafel. Die US-Investmentbank Goldman Sachs bezeichnete die Ergebnisse zwar insgesamt als stark und lobte auch die Kapitaldecke, jedoch hielten die Probleme in der Personen-Rückversicherung an.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×