Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.05.2012

12:43 Uhr

Deutsche Börse

Dax-Kurve stand über eine Stunde still

Zwischenzeitlich schien es, dass die Anleger an der Deutschen Börse jegliche Lust am Kaufen und Verkaufen verloren hatten. Ursache für den Stillstand der Dax-Kurve waren jedoch nicht die turbulenten Marktumstände.

Der Dax stand scheinbar still. Reuters

Der Dax stand scheinbar still.

DüsseldorfMit einer Verzögerung von 75 Minuten wurde der Handel an der Deutschen Börse in Frankfurt am Dienstagvormittag verspätet aufgenommen. Zuvor hatte laut einer Mitteilung des Börsenbetreibers ein Hardware-Fehler den Börsenstart auf der elektronischen Handelsplattform Xetra verzögert. Nur für einzelne Werte und Indizes waren Eröffnungskurse berechnet worden. „Auf Entscheidung der Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse wurde der Beginn des Handels in Xetra bis auf weiteres verschoben“, hieß es in der Mitteilung auf der Homepage des Börsenbetreibers am Morgen. Später wurde angekündigt, dass der Xetra-Handel ab 10.15 Uhr wieder aufgenommen werden sollte, was sich dann auch bestätigte.

Der Dax startete nach Handelsbeginn mit einem Abschlag von 0,6 Prozent auf 6.530 Zähler. Zuvor wurden lediglich Eröffnungskurse für den Leitindex Dax und den TecDax sowie für die meisten Einzelwerte berechnet. So eröffnete der Dax mit einem Minus von 0,32 Prozent auf 6.548,74 Punkte und bewegte sich dann erst mal nicht mehr von der Stelle.

Technische Störung legt Dax & Co. lahm

Video: Technische Störung legt Dax & Co. lahm

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.


Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×