Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2005

18:15 Uhr

Deutsche Börse im Aufwind

Dax zieht zum Wochenstart an

Unterstützt von positiven Vorgaben aus Asien und Zuversicht über den weiteren Verlauf der Bilanzsaison in den USA hat der deutsche Aktienmarkt am Montag leichte Gewinne verzeichnet. Börsianer hoffen bereits, dass der Dax in den kommenden Tagen wieder die Marke von 4 300 Punkten überschreitet.

HB FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex knüpfte an die freundliche Tendenz vom Freitag an und stieg 0,3 % auf 4245,51 Punkte. Da die Weltleitbörse in New York wegen eines Feiertages geschlossen blieb, bröckelten die Umsätze am Nachmittag spürbar ab. Im Mittelpunkt standen die Aktien der Deutschen Börse, die von Spekulationen profitierten, im Falle eines Scheiterns der Übernahme der Londoner Börse (LSE) könnten die Aktionäre stattdessen von dem hohen Barbestand etwas abbekommen.

Händler sagten, nach den Enttäuschungen der vergangenen Woche habe die freundliche Schlusstendenz der New Yorker Börse zum Vorwochenschluss den Optimisten etwas Auftrieb gegeben. In dieser Woche werden in den USA zahlreiche Banken sowie die Autokonzerne und IBM ihre Zwischenbericht vorlegen. In New York hieß es, erst in dieser Woche werde sich zeigen, wie die Gewinnsituation der Unternehmen tatsächlich ist. Auf Xetra fiel das Handelsvolumen im Dax auf 67 (Freitag 93) Mill. Aktien. Der Umsatz schmolz auf 2,1 (drei) Mrd. ? ab.

Größter Gewinner im Dax waren die Aktien der Deutsche Börse mit einem Aufschlag von 4,1 % auf 45,56 ?. Nachdem vorige Woche die Furcht vor einem zu hohen Preis für die LSE die Aktie belastet habe, profitiere sie nun von Spekulationen, die Übernahme könnte zugunsten eines Aktienrückkaufs scheitern. "Wenn sie die Londoner nicht übernehmen können, dann haben sie zu viel Cash. Und das spielt man heute", sagte ein Händler. Die Barmittel der Börse werden nach Schätzungen von Analysten Ende 2005 die Marke von einer Milliarde Euro überschreiten. Ein anderer Börsianer sagte, es sei noch etwas zu früh, um von einem Scheitern auszugehen. Am Wochenende hatte sich mit der Fondsgesellschaft TCI ein Minderheitsaktionär der Börse gegen eine Übernahme ausgesprochen und eine außerordentliche Hauptversammlung gefordert.

Mit einem Kursplus von 2,5 % auf 24,40 ? profitierten die Aktien von Bayer von einer Hochstufung durch die Investmentbank Lehman. Zu den größten Gewinnern im Dax zählten auch die Aktien von Adidas-Salomon mit einem Anstieg von gut einem Prozent auf 116,17 ?. Unternehmenschef Herbert Hainer hatte für 2004 eine höhere Dividende in Aussicht gestellt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×