Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.08.2011

18:01 Uhr

Dickes Plus

Dax beendet elftägige Verlustserie

Nervosität regiert die Börse. Zunächst hatten Gerüchte um französische Banken erneut für fallende Kurse gesorgt. Doch am Ende geht der Dax nach einem turbulenten Tag mit einem kräftigen Plus aus dem Handel.

Schaukelbörse mit gutem Ende - Anleger wieder mutiger

Video: Schaukelbörse mit gutem Ende - Anleger wieder mutiger

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtDie Nervosität am Markt sorgte heute wieder für eine Berg- und Talfahrt am Aktienmarkt. Wie schon am Vortag führten heute Sorgen um die Finanzkraft der französischen Banken dazu, dass der Dax am Nachmittag tief in die roten Zahlen rutschte. Im späten Handel konnte sich der deutsche Leitindex aber wieder in die Gewinnzone retten und notierte 3,3 Prozent fester bei 5.797 Punkten. Bei den Werten in der zweiten Reihe sah es heute ebenfalls gut aus. Der MDax gewann 4,5 Prozent auf 8.913 Punkte. Der TecDax notierte sogar 4,2 Prozent fester bei 719 Zählern.

Damit schloss der Dax zum ersten Mal seit 11 Tagen mit Gewinnen. Die Verluste der Dauer-Talfahrt der letzten Wochen sind ernorm: Die weltweiten Börsen haben seit Beginn der extremen Kursschwankungen zu Beginn des Monats im Zusammenhang mit Sorgen um Italien und Spanien etwa vier Billionen Dollar an Wert eingebüßt.

Positive Konjunkturdaten beflügeln US-Börsen

Auftrieb gaben am Nachmittag die US-Börsen, die mit deutlichen Gewinnen eröffneten. Der Dow Jones legte im frühen Handel 2,0 Prozent zu, im S&P 500 und an der Technologiebörse Nasdaq ging es mehr als zwei Prozent nach oben. Der Grund waren positive Daten vom US-Arbeitsmarkt. In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in der vergangenen Woche um 7.000 auf 395.000 gefallen, teilte das Arbeitsministerium mit. Damit liegt die Zahl so niedrig wie zuletzt Anfang April. Erwartet worden war Wert von 405.000.

Die positiven Daten beeinflussten Anleger am Nachmittag offenbar mehr als das gestiegene Außenhandelsdefizit der USA, das sich im Juni unerwartet ausweitete. Die Differenz zwischen Exporten und Importen stieg auf gut 53 Milliarden Dollar. Dies ist die größte Lücke seit Oktober 2008. Experten hatten mit einem Fehlbetrag von 48 Milliarden Dollar gerechnet.

Der Tag an den Märkten (Stand: 18:00 Uhr)

Dax

+3,3 Prozent

SMI (Schweiz)

+5,0 Prozent

CAC 40 (Frankreich)

+2,9 Prozent

FTSE 100 (Großbritannien)

+/- 0 Prozent

ASE (Griechenland)

+0,3 Prozent

Ibex 35 (Spanien)

+3,6 Prozent

MIB (Italien)

-1,0 Prozent

Eurostoxx 50

+2,9 Prozent

Dow Jones

+2,6 Prozent

Nasdaq

+3,3 Prozent

S&P 500

+2,9 Prozent

Nikkei

-0,6 Prozent

CSI 300 (China)

+1,5 Prozent

Gold

-1,9 Prozent

Silber

-0,6 Prozent

Öl (Brent)

+1,5 Prozent

Dollar

1 Euro = 1,422 Dollar / +0,5 Prozent

CDS Deutschland

+85 Basispunkte

CDS USA

+54 Basispunkte

CDS Frankreich

+ 174 Basispunkte

Bundesanleihen (10 Jahre)

+/- 0 Basispunkte

US-Staatsanleihen (10 Jahre)

+5 Basispunkte

Griechische Staatsanleihen (10 Jahre)

+8 Basispunkte

Spanische Staatsanleihen (10 Jahre)

-5 Basispunkte

Italienische Staatsanleihen (10 Jahre)

-6 Basispunkte

Kommentare (60)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

11.08.2011, 07:34 Uhr

mal ganz vorsichtig eine 1. daxinho-taxe aus den vorgaben: 5640 - 5660.
ob das plus hält???

Account gelöscht!

11.08.2011, 07:38 Uhr

Aber heute morgen steht der Dax mal locker wieder über 5700 und die Eröffnung 9:00 erwarte ich noch eine Etage höher. Mal sehn wie lange die Gewinne halten!

Account gelöscht!

11.08.2011, 07:41 Uhr

Grober Plan: 5750 short Ziel 5607

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×