Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2005

06:00 Uhr

Mit Spannung blicken Anleger auf die Zahlen der Industrieproduktion der Euro-Zone (11.00 Uhr MEZ). In Brüssel treffen sich um 10.00 Uhr die EU-Finanzminister. Die Bank of Japan berät auf einer zweitägigen Sitzung über die Geldpolitik. Die US-Notenbank legt um 14.30 Uhr MEZ den Empire- State-Konjunkturindex für Januar vor. Großbritannien berichtet um 10.30 Uhr über die Verbraucherpreise. In Paris legt die Internationale Energieagentur den Monats-Ölbericht vor. Der Unternehmensterminkalender enthält Berichte von Yahoo, IBM, Motorola, 3M, Abbott Laboratories und Bank of America.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×