Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2005

06:00 Uhr

Mit Spannung blicken Anleger auf die Zahlen der Industrieproduktion der Euro-Zone (11.00 Uhr MEZ). In Brüssel treffen sich um 10.00 Uhr die EU-Finanzminister. Die Bank of Japan berät auf einer zweitägigen Sitzung über die Geldpolitik. Die US-Notenbank legt um 14.30 Uhr MEZ den Empire- State-Konjunkturindex für Januar vor. Großbritannien berichtet um 10.30 Uhr über die Verbraucherpreise. In Paris legt die Internationale Energieagentur den Monats-Ölbericht vor. Der Unternehmensterminkalender enthält Berichte von Yahoo, IBM, Motorola, 3M, Abbott Laboratories und Bank of America.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×