Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2004

07:00 Uhr

Spannung versprechen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (14.30 Uhr MEZ) und der Index der US-Frühindikatoren (16.00 Uhr). In Europa stehen der Monatsbericht der EZB für Januar sowie die Jahresschätzung für die deutschen Einzelhandelsumsätze im Mittelpunkt. Unternehmenszahlen kommen von SAP, Siemens und Douglas sowie von Nokia (Finnland), Novartis (Schweiz), L’Oréal, Sanofi-Synthelabo (Frankreich) und KLM (Niederlande). In den USA legen Ford, Wyeth, AT&T und Eastman Kodak vorbörslich Quartalszahlen vor, Amgen und Microsoft folgen nach Börsenschluss.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×