Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2010

10:08 Uhr

Dirk Müller

Ein Börsianer auf den Spuren von Mario Barth

VonRalf Drescher

Dirk Müller ist Deutschlands prominentester Börsianer. Sein Platz unter der Dax-Tafel brachte ihn auf unzählige Titelseiten, sein Buch "C(r)ashkurs" war ein Verkaufserfolg. Jetzt plant Müller den großen Coup. Gemeinsam mit Börsenkollegen will er große Hallen füllen. Seine Botschaft: Auch Börse kann Spaß machen.

ap

DÜSSELDORF. Dirk Müller will nicht mehr "Mr. Dax" sein. Der Name hat ihn groß gemacht, aber richtig gemocht habe er ihn eigentlich nie, sagt er. Dort, wo der unbescheidene Titel früher auf der Visitenkarte prangte, steht heute "C(r)ashkurs". So heißt Müllers Buch, so heißt auch die Internetseite des Badeners, der jahrelang unter der Dax-Tafel auf dem Frankfurter Parkett saß und so zum meistfotografierten Börsianer Deutschlands avancierte.

Dass Müller nach dem Umbau des Handelssaals im Februar 2007 auf diesem prominenten Platz saß, war wohl kalkuliert. Wenn ein Fotograf oder Kameramann eine Pose brauchte, Müller spielte gerne mit. In Interviews lehnte sich Müller zwar nie irrsinnig weit aus dem Fenster, bürstete aber gern gegen den Strich und stellte sich stets auch unangenehmen Fragen.

Als Müller im Zuge der Finanzkrise in den Talkshows landete und in der U-Bahn immer häufiger angesprochen wurde, ermöglichte seine Prominenz ihm den Einstieg in eine neue Karriere. Aus dem Aktienhändler und Skontrenführer wurde ein gefragter Börsenexperte geworden. Sein Erstlingswerk "C(r)ashkurs", in dem er vor "Nebelkerzen" warnt, mit denen Kapitalmarktinstitutionen die Anleger hinters Licht führen, verkaufte sich mehr als 100 000 Mal. Auf Börsentagen und Kundenveranstaltungen von Sparkassen und Banken ist Müller ein gefragter Mann.

Doch der große Coup soll erst noch kommen. Aus den Sälen und Kongressräumen will Müller in die großen Hallen der Republik. "Cashkurs live" heißt das Konzept, mit dem er am 4. März Premiere in der Kölnarena feiert. Dort wo die rheinischen Narren im Februar rauschende Karnevalsfeste feiern und kurz nach Müller die Show-Größen Atze Schröder und Mario Barth auftreten, will der Börsianer zeigen, dass auch das Thema Finanzen als Abendunterhaltung dient.

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

ToniU

22.01.2010, 11:31 Uhr

Moin, finde ich eine super idee. Kann mir jemand sagen, wo man hierzu Tixx bekommt? Fand das buch schon sehr informativ und habe dennoch mehr gelacht als bei den meisten Comedy-Serien...bin ich drauf gespannt!

p.kunze

22.01.2010, 20:40 Uhr

Unter www.cashkurs.com koennen Sie sich die Tickets bestellen.

MfG
kunze

aruba

23.01.2010, 19:16 Uhr

Guten Tag,....Also heute haben wir gelernt dass es genuegt wenn ein Gesicht um die Welt geht um damit Geld zu verdienen. besten Dank

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×