Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2017

20:05 Uhr

Dollar gibt nach

US-Börsen legen nach Zinsanhebung zu

Nach der beschlossenen Zinsanhebung reagiert die Wall Street zunächst positiv. Da mit der Erhöhung allerdings fest zu rechnen war, bewegt sich das Plus bei unter einem Prozent. Der Dollar gab dagegen nach.

Die Wall Street reagierte positiv auf die Zinsanhebung. dpa

US-Börsen

Die Wall Street reagierte positiv auf die Zinsanhebung.

New YorkNach der erwarteten Zinsanhebung der US-Notenbank (Fed) haben die US-Börsen ihre Kursgewinne am Mittwoch etwas ausgebaut. In ihrer Mitteilung habe sich die Fed etwas weniger aggressiv gezeigt als erwartet, sagte Anlagestratege John Canally vom Wertpapierhändler LPL Financial. Die Notenbanker erhöhten den Leitzins um 0,25 Punkte auf 0,75 bis 1,00 Prozent. Außerdem signalisierten sie zwei weitere Erhöhungen in diesem Jahr. An den Märkten hatte es zuvor Spekulationen gegeben, dass die Fed noch drei solcher Schritte andeuten könnte.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte 0,4 Prozent höher mit 20.922 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,6 Prozent auf 2380 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte ebenfalls 0,6 Prozent auf 5890 Stellen.

Yellen erhöht Leitzins: Zeitenwende bei der Fed

Yellen erhöht Leitzins

Zeitenwende bei der Fed

Die US-Notenbank Fed hat den Leitzins erneut erhöht. Er liegt nun in einer Spanne von 0,75 und 1,0 Prozent. Die Fed reagiert damit auf die gute Konjunktur und den robusten Arbeitsmarkt. Die Märkte waren vorbereitet.

Am Devisenmarkt gab der Dollar nach zu Euro wie Yen.

Auch die Kurse der US-Staatsanleihen zogen an. Die zehnjährigen Papiere gewannen 15/32 auf 97-15/32. Sie rentierten mit 2,54 Prozent. Die 30-jährigen Bonds stiegen um 19/32 auf 97-09/32 und hatten eine Rendite von 3,14 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×