Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2004

22:31 Uhr

Dow Jones wenig verändert

US-Technologietitel mit Kursverlusten

Kursverluste mussten die US-Technologietiel am Donnerstag wegen Portfolio-Umschichtungen der Anleger zu Gunsten weniger risikoreicher Aktien hinnehmen. Druck gerieten insbesondere die Papiere von Telekomausrüstern und Softwarefirmen. Die Standardwerte schlossen dagegen nach uneinheitlichen Unternehmenszahlen praktisch unverändert.

HB NEW YORK. Der Blue-Chip-Index Dow Jones beendete den New Yorker Handel mit rund 10.623 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index lag 0,3 Prozent im Minus bei etwa 1144 Punkten. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 1,1 Prozent auf rund 2119 Zähler.

Unter anderem dank solider Quartalszahlen war der Dow am Mittwoch auf den höchsten Stand seit nahezu zwei Jahren gestiegen. Der Nasdaq hatte am Dienstag ein neues Zweieinhalb-Jahres-Hoch markiert und damit Befürchtungen genährt, die Kurse von Technologieaktien seien im Verhältnis zu den Geschäftsperspektiven der Unternehmen zu weit nach oben geschossen.

„Was wir gesehen haben, war eine Rotation heraus aus den Technologietiteln in sicherere Sektoren hinein“, kommentierte Brian Pears, Chef des Aktienhandels bei Victory Capital Management, das Handelsgeschehen. „Der Markt ist defensiv geworden.“

Die Nasdaq-Börse wurde vor allem von kräftigen Kursverlusten des Telekomausrüsters Tellabs belastet. Die Aktien gaben gut zehn Prozent auf 9,44 Dollar nach, obwohl das Unternehmen seinen Verlust deutlich reduziert hatte. Analysten führten den Kurseinbruch unter anderem auf Gewinnmitnahmen und das langsame Wachstum im Bereich neuer Produkte zurück.

Lucent-Papiere fielen gut acht Prozent auf 4,06 Dollar, nachdem das Investmenthaus Smith Barney seine Einstufung der Titel mit der Begründung gesenkt hatte, die Aktien seien zu hoch bewertet.

Der Kurs des SAP-Konkurrenten Siebel Systems verlor 8,5 Prozent auf 14,14 Dollar. Anleger zeigten sich darüber enttäuscht, dass das Unternehmen sich zwar mehr Aufträge gesichert habe, diese aber einen geringeren Wert in Dollar hätten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×