Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2006

15:31 Uhr

HB ISTANBUL. Trotz der Vogelgrippe-Fälle in der Türkei ist die Börse in Istanbul am Montag auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Der Standardwerte-Index ISE National 100 legte nach einwöchiger Pause um 1,99 Prozent auf 42 858 Punkte zu. Wegen der Wallfahrt nach Mekka (Hadsch) blieb die Börse in der vergangenen Woche geschlossen. Seit Jahresbeginn hat der Index bereits mehr als sieben Prozent gewonnen.

In der Türkei sind durch das gefährliche Vogelgrippevirus bislang vier Menschen gestorben. Negative Auswirkungen durch das Vorrücken der Vogelgrippe befürchtet etwa die türkische Touristikbranche.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×