Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2005

22:25 Uhr

Erneute Zinsängste

US-Börsen gehen auf Talfahrt

Herabstufungen der Börsenschwergewichte Amazon.com und Dell und die Furcht vor weiter steigenden Zinsen haben die US-Börsen am Dienstag auf Talfahrt geschickt.

HB NEW YORK. Die schlechten Nachrichten für den Computer-Hersteller Dell zogen auch die Titel einiger großer Technologie-Unternehmen wie Intel ins Minus und sorgten an der Nasdaq für heftige Kursverluste. Beschleunigt wurde die Talfahrt der Indizes im Nachmittagshandel durch eine Inflationswarnung der US-Notenbank (Fed).

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte fiel am Dienstag in New York rund 0,92 Prozent im Minus und schloss bei 10 630 Punkten. Im Handelsverlauf bewegte sich der Index zwischen einem Tief von 10 605 und einem Hoch von 10 769 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index fiel um 1,17 Prozent und beendete den Handelstag mit einem Stand von 1188 Punkten. Der Nasdaq-Index verlor bis Handelsschluss 2,06 Prozent auf 2 107 Zähler.

„Die Herabstufung von Dell und Amazon hat den Sorgen über die diesjährigen Aussichten der Technologie-Unternehmen neue Nahrung gegeben“, sagte Sam Rahman von Baring Asset Management. „Vor der Bilanzsaison und den Arbeitsmarktzahlen, die später in der Woche vorgelegt werden sollen, bleiben die Anleger vorsichtig“, fügte er hinzu. Das US-Arbeitsministerium soll die neuesten Zahlen am Freitag vorlegen.

Zusätzlich unter Druck gerieten die Kurse durch die vorgelegten Protokolle der vergangenen Fed-Sitzung. Darin warnen die Währungshüter vor Inflationsgefahren und lösten damit Befürchtungen vor deutlich steigenden Zinsen aus. „Die Sitzungsberichte kamen heraus und darin war die Rede davon, dass die Zinssätze immer noch zu niedrig seien, um die Inflation stabil zu halten“, sagte David Memmott von Morgan Stanley. Steigende Zinsen verteuern die Kreditaufnahme für Firmen und Privatpersonen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×