Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2013

10:17 Uhr

Erstmals seit zwei Tagen

Bundesanleihen geben nach

Nach zwei Tagen mit Gewinnen mussten die zehnjährigen Bundesanleihen am Montag nachgeben. Neue Entwicklungen kommen auch aus den Niederlanden und Frankreich.

Am Primärmarkt wollen die Niederlande bis zu 4 Milliarden Euro über Papiere mit Laufzeiten von 100 und 188 Tagen aufnehmen. dpa

Am Primärmarkt wollen die Niederlande bis zu 4 Milliarden Euro über Papiere mit Laufzeiten von 100 und 188 Tagen aufnehmen.

Die Kurse von Bundesanleihen und Treasuries haben am Montag leicht nachgegeben.

Zehnjährige Bundesanleihen rentierten bei 1,84 Prozent rund einen Basispunkt höher. Am Terminmarkt fiel der Bund-Future um zehn Basispunkte auf 139,95 Prozent. Die Rendite von zehnjährigen US-Bonds war bei 2,59 Prozent einen Basispunkt höher.

Die zehnjährigen Bundesanleihen haben erstmals nachgegeben nach zwei Tagen mit Gewinnen. In der größten europäischen Volkswirtschaft sind die Erzeugerpreise im September gestiegen. Sie zogen um 0,3 Prozent an, nach einem Rückgang von 0,1 Prozent im August.

Am Primärmarkt wollen die Niederlande bis zu 4 Milliarden Euro über Papiere mit Laufzeiten von 100 und 188 Tagen aufnehmen. Frankreich will drei Papiere mit Laufzeiten von 48, 147 und 357 Tagen begeben.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

RumpelstilzchenA

21.10.2013, 11:11 Uhr

Endlich eine erfreuliche Nachricht!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×