Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2011

08:32 Uhr

Der Schriftzug der US-Ratingagentur Moody's, aufgenommen in New York. dpa

Der Schriftzug der US-Ratingagentur Moody's, aufgenommen in New York.

New YorkDie Rating-Agentur Moody's wird möglicherweise die nachrangigen Schulden von 87 Banken aus 15 europäischen Staaten herabstufen. Grund hierfür sei die Sorge, dass die Regierungen im Falle einer finanziellen Schieflage der Institute möglicherweise zu knapp bei Kasse seien, um nachrangige Gläubiger vor Schaden zu bewahren, erklärte die Agentur am Dienstag.

Betroffen von der Überprüfung seien vor allem zahlreiche Banken in Spanien, Italien, Österreich und Frankreich, jedoch kein deutsches Institut. Möglicherweise dürften die nachrangigen Papiere der betroffenen Geldhäuser um durchschnittlich zwei Stufen abgewertet werden, erläuterte Moody's.

Im Insolvenzfall sind nachrangige Schulden anderen Schuldenpapieren untergeordnet. Sie sind deshalb eine risikoreichere Anlageklasse.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×