Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2005

20:27 Uhr

Euro fällt weiter

Autowerte stützen den Dax

Der Dax notiert am Dienstagmittag gut behauptet. Das Börsenbarometer steigt gegen 13.30 Uhr um 0,1 % oder 6 auf 4 297 Punkte. Der sinkende Ölpreis und der fallende Euro stützen den Markt.

HB FRANKFURT. Kursgewinne bei den Automobilwerten haben den Deutschen Aktienindex (Dax) am Dienstag gestützt und den Index damit vor größeren Kursverlusten bewahrt. Deutschlands wichtigster Börsenindex schloss kaum verändert bei 4 291 Punkten. Auf Xetra wurden 90 (Vortag 76) Millionen Dax-Aktien gehandelt. Im späten Parketthandel gaben die Aktien weiter nach: Der L-Dax schloss bei 4283,16 Punkten. Der L- MDax schloss mit 5427,95 Zählern und der L-TecDax bei 531,65 Punkten.

"Ich rechne damit, dass sich der Markt weiter seitwärts bewegt. Die Grundstimmung ist aber nach wie vor positiv. Ich hoffe nicht, dass der Dax ganz schnell bis auf 4500 Punkte steigt, nur um sich dann wieder nach unten zu bewegen", sagte Olaf Belgier, Händler bei Sal. Oppenheim.

Auf Grund des weiter fallenden Euro setzten die Anleger auch am Dienstag auf die exportorientierten Automobilwerte. Die Gemeinschaftswährung lag am Abend knapp unter 1,33 Dollar und damit fast vier Cent unter ihrem Ende Dezember 2004 erklommenen Rekordhoch.

Die Aktien von Volkswagen setzten sich mit einem Plus von 2,4 Prozent auf 34,88 Euro an die Spitze der Dax-Gewinner, obwohl der Autobauer mit seinen Gemeinschaftsfirmen in China 2004 Absatzeinbußen verbucht hat. Viele Investoren setzten im neuen Jahr auf Aktien, die sich 2004 schwach entwickelt hätten, begründete ein Händler das Kursplus. Ein anderer Börsianer verwies zudem auf den fallenden Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×