Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2005

08:15 Uhr

Exportwerte unter Druck

Börse Tokio schließt leichter

Zurückhaltung der Anleger vor dem Hintergrund der jüngst angelaufenen US-Quartalsberichtssaison hat an der Börse in Tokio für eine leichtere Tendenz gesorgt.

HB TOKIO. Der Nikkei-225 verlor 0,8 % bzw. 95 Punkte auf 11 358, der Topix ermäßigte sich um 0,7 % bzw. knapp 8 Punkte auf 1 140. Der Rückgang des Dollar zum Yen habe insbesondere zum Verkauf exportabhängiger Aktien geführt, sagten Händler.

Sharp verloren 2,1 % auf 1 631 Yen und litten unter der allgemeinen Schwäche im Technologiesektor. Sharp hatte angekündigt, eine neue Fabrik zur LCD-Produktion zu errichten. Sobald dieser Aspekt bei den Anlegern in den Vordergrund rücke, habe die Aktie die Chance zu einer Kursrally, hieß es bei CSFB. Die neue Fabrik bedeute für Sharp eine wahrscheinliche Kostenersparnis von 10 %.

Nissan litten unter der anhaltenden Dollarschwäche und gaben 1,6 % auf 1 127 Yen nach. Das Unternehmen plane in seinem Ausblick mit einem Kurs von 105 Dollar/Yen. während aktuell für einen Dollar aber nur rund 102 Yen gezahlt werden müssten, hieß es bei Mizuho Investors kritisch.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×