Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2008

22:05 Uhr

Fed

Wall Street rechnet mit weiteren Zinssenkungen

Die Zinssenkung der US-Notenbank Fed am Dienstag war historisch. Doch Händler an der Wall Street erwarten noch mehr. Viele rechnen mit einem weiteren Schritt in der kommenden Woche.

HB NEW YORK. 14 von 17 befragten Primärhändlern erwarten eine Reduzierung bei dem Treffen des zinsentscheidenden Offenmarktausschusses vom 29. bis zum 30. Januar, wie eine Reuters-Umfrage am Dienstag ergab. Zwölf Händler gehen sogar davon aus, dass der Leitzins um einen halben Prozentpunkt reduziert wird.

Das Tief in diesem Zinszyklus sehen die Experten nun bei 2,5 Prozent. Zuvor lag die Erwartung bei 3,0 Prozent.

Die Fed hatte angesichts der weltweiten Einbrüche an den Aktienmärkten den Zinssatz für Tagesgeld um 75 Basispunkte auf 3,5 Prozent reduziert. So stark hatte die Fed zuletzt vor gut 23 Jahren im Oktober 1984 den damals noch als Leitzins geltenden Diskont-Satz auf einen Schlag gesenkt. Zugleich betonten die Währungshüter, notfalls weiter zeitnah zu handeln, um größeren Wirtschaftsrisiken zu begegnen. An den Börsen sorgte der Überraschungscoup für Erleichterung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×