Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2011

10:50 Uhr

Fernost-Börsen

Asiatische Aktienmärkte setzen Erholungskurs fort

Die Fortschritte im Kernkraftwerk Fukushima hebt die Stimmung an den asiatischen Aktienmärkten. In Japan hatte die Börse wegen eines Feiertags geschlossen. In Hongkong und Singapur legten die Indizes deutlich zu.

In Asien steigen die Aktienkurse wieder. Quelle: Reuters

In Asien steigen die Aktienkurse wieder.

HongkongDie leichte Entspannung der Atomkrise in Japan hat den Börsen in Fernost am Montag Auftrieb gegeben. Die Aktienmärkte in Tokio blieben wegen eines Feiertags geschlossen. Das japanische Atomproblem scheine sich stabilisiert zu haben, sagte Analystin Carmen Lee von OCBC Investment Research in Singapur. Der japanische Kraftwerksbetreiber bemüht sich weiterhin darum, die Brennstäbe in der Anlage Fukushima herunterzukühlen. Alle sechs Reaktorblöcke sind nach seinen Angaben mittlerweile an Starkstromleitungen angeschlossen.

Die Börse in Hongkong ging 1,7 Prozent höher aus dem Handel, der Leitindex in Seoul legte 1,1 Prozent zu. Der Shanghai Composite Index machte knapp ein Prozent gut. Auch die Märkte in Singapur lagen mit 1,6 Prozent deutlich im Plus.

In Singapur sorgten Medienberichte über die Fusion des australischen Börsenbetreibers ASX und der Singapore Exchange für Gesprächsstoff. Einer australischen Zeitung zufolge regt sich in der australischen Politik Widerstand gegen die Übernahme durch den Konkurrenten aus Singapur. „Die meisten Händler glauben, dass es besser ist, wenn aus dem Geschäft nichts wird“, sagte Analyst Seng Choon Leng von DMG & Partners. Der Kurs der Singapore Exchange legte knapp vier Prozent zu.

In China profitierten die Papiere von Energieunternehmen von einem erneuten Anstieg des Ölpreises. Ein Barrel der Sorte Brent legte zwischenzeitlich um 1,5 Prozent auf knapp 116 Dollar zu. Die chinesische Währung Yuan ging auf einem Rekordhoch von 6,5611 gegenüber dem Dollar aus dem Handel, nachdem die Zentralbank der Volksrepublik bereits zum dritten Mal in diesem Jahr die Mindestreserveanforderung erhöht hatte.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×