Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.07.2012

07:59 Uhr

Finanzinvestoren

Schuldenkrise macht Geschäft zunichte

Die Aussicht auf geringe Erlöse lässt Finanzinvestoren beim Verkauf ihrer Beteiligungen zögern. Das Volumen neuer Geschäfte sei gesunken - besonders deutlich mache sich die Flaute in Deutschland spürbar.

Das europäische Zentrum der Branche: In Großbritannien tätigten Finanzinvestoren Geschäfte im Volumen von 3,3 Milliarden Euro. dpa

Das europäische Zentrum der Branche: In Großbritannien tätigten Finanzinvestoren Geschäfte im Volumen von 3,3 Milliarden Euro.

LondonDie Euro-Schuldenkrise lähmt einer Studie zufolge zunehmend das Geschäft von Beteiligungsgesellschaften. Abgeschreckt von der Aussicht auf nur mäßige Erlöse warteten die Finanzinvestoren mit Verkäufen ihrer Beteiligungen ab, erklärte das Centre for Management Buyout Research am Montag. Das Volumen neuer Geschäfte sei im zweiten Quartal 2012 auf 9,1 Milliarden Euro gesunken - ein Rückgang von 34 Prozent im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2012 und von sogar fast 60 Prozent zum zweiten Quartal 2011. Besonders deutlich sei die Flaute in Deutschland: Trotz der Bedeutung der hiesigen Wirtschaft entfielen vom Gesamtvolumen im zweiten Quartal 2012 nur noch 200 Millionen Euro auf Beteiligungsgeschäfte in Deutschland.

In Großbritannien - dem europäischen Zentrum der Branche - tätigten Finanzinvestoren demnach Geschäfte im Volumen von 3,3 Milliarden Euro, in den nordischen Ländern für 2,5 Milliarden Euro. Nachdem eine Reihe von Geschäften in der ersten Jahreshälfte 2011 insgesamt noch Hoffnungen auf einen Aufschwung geschürt hatte, erhielt der Markt durch Zweifel an der Zukunft der Euro-Zone und der Starre auf den Kreditmärkten einen Dämpfer. Vor allem Verkäufe von Beteiligungen zwischen Finanzinvestoren ebbten ab, die pro Jahr bis zur Hälfte sämtlicher Geschäfte in der Branche ausmachen können.

Die Studie wurde von der Unternehmensberatung Ernst & Young und der Beteiligungsgesellschaft Equistone mitfinanziert.

 

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Kaneohe

09.07.2012, 09:12 Uhr

Diese Gierhälse mit ihrem dekadenten Frust sollen als Pfleger im 3-Schicht-Betrieb arbeiten gehen!!!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×