Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.04.2011

13:52 Uhr

Französische Anleihen

"Flucht in Sicherheit"

Viele Anleger suchen derzeit nach sicheren Häfen für ihr Geld - und finden den in Anleihen aus Frankreich. Das Land profitiert auch von der Diskussion um Griechenlands Umschuldung.

Eine französische Euro-Münze. Quelle: ap

Eine französische Euro-Münze.

LondonDie Suche der Investoren nach einem sicheren Hafen für ihr Geld spült Frankreich Milliarden in die Kassen. Bei der Ausgabe von mehreren Anleihen traf die Regierung in Paris am Donnerstag auf eine hohe Nachfrage am Markt. Allein 4,89 Milliarden Euro nahm Frankreich bei der Aufstockung einer Anleihe mit Laufzeit von fünf Jahren ein, wie die zuständige Schuldenagentur mitteilte. Die Durchschnittsrendite lag bei 2,94 Prozent, die Nachfrage war doppelt so hoch wie das Angebot.

1,9 Milliarden Euro kamen bei der Ausgabe von inflationsindexierten Anleihen zusammen. "Auch wenn französische Titel vergleichsweise teuer aussehen, wenn man sie etwa mit niederländischen oder österreichischen vergleicht, stützte die Flucht in Sicherheit die Auktion ", sagte WestLB-Stratege Michael Leister.

Die Länder der Euro-Zone mit Spitzenrating haben zuletzt von der Diskussion über eine Umschuldung in Griechenland profitiert. Risikoscheuer gewordene Investoren legen deswegen ihr Geld lieber dort an, wo sie größtmögliche Sicherheit bekommen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×