Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.04.2014

17:58 Uhr

Frisches Kapital

Zypern mit Probe-Anleihe wieder auf dem Markt

Vor mehr als einem Jahr war Zypern finanziell am Ende. Nun schöpft die krisengeplagte Inselrepublik neue Hoffnung und hat sich frisches Kapital bei privaten Investoren besorgt.

Zypern sammelt 100 Millionen Euro frisches Kapital ein. (Symbolbild) dpa

Zypern sammelt 100 Millionen Euro frisches Kapital ein. (Symbolbild)

NikosiaFast 13 Monate nach dem finanziellen Kollaps hat sich Zypern erstmals wieder Kapital bei privaten Investoren mit einer sechsjährigen Laufzeit beschafft. Wie das Finanzministerium in Nikosia mitteilte, sammelte die krisengeplagte Inselrepublik dabei 100 Millionen Euro ein. Die Anleger erhalten dafür einen Zinssatz von 6,5 Prozent. Das Finanzministerium wertet den Marktgang als ein Zeichen, dass die Märkte wieder Vertrauen in Zyperns Wirtschaft fassen.

„Es ist ein Vorbereitungsschritt angesichts einer (zukünftigen) vollen Rückkehr der Republik an die Märkte“, sagte Regierungssprecher Viktor Papadopoulos im Staatsradio (RIK). Wer genau die Anleihen gekauft hat, wollte der Regierungssprecher nicht sagen. Die Gelder sollen zur Tilgung der Schulden der Inselrepublik verwendet werden.

Die Europartner und der IWF greifen Zypern mit Hilfen in Höhe von zehn Milliarden Euro unter die Arme. Die Zyprer selbst müssen 13 Milliarden Euro beisteuern. Der Bankensektor hatte Zypern tief in die Krise getrieben. Das Euroland wurde im Frühjahr 2013 mit der Hilfe internationaler Geldgeber vor der Pleite bewahrt.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

30.04.2014, 18:17 Uhr

So und jetzt noch die Kapitalkontrollen wieder fallen lassen
das ich diesen Finanzplatz auch wieder richtig nutzen kann.

Aber das soll ja bis Ende des Jahres der Fall sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×