Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2014

06:57 Uhr

Gummi-Ente

Mit Buffett in die Badewanne

Warren Buffett gibt es bald als Gummi-Ente. Wer mit dem Milliardär in die Wanne steigen möchte, sollte am besten die Hauptversammlung seiner Berkshire Hathaway besuchen. Dort werden die Figuren für fünf Dollar verkauft.

Buffett als Gummi-Ente: Verkauft werden die Andenken von Oriental Trading, einem Party-Ausstatter. Quelle: Berkshire Hathaway

Buffett als Gummi-Ente: Verkauft werden die Andenken von Oriental Trading, einem Party-Ausstatter. Quelle: Berkshire Hathaway

New YorkAuf der diesjährigen Jahreshauptversammlung von Berkshire Hathaway erwartet Besucher ein besonderer Gag: Die Gesellschaft wird Gummi-Enten verkaufen, die den beiden Chefs Warren Buffett und Charlie Munger nachempfunden sind.

Die „Fiesta Ducks“ tragen mexikanische Kleidung wie Ponchos und Sombreros, wie aus einer Anzeige im Besucherführer für die Veranstaltung zu sehen ist. Verkauft werden die Andenken von der Berkshire-Tochter Oriental Trading, einem Party-Ausstatter. Die Hauptversammlung findet dieses Jahr am 3. Mai statt – zwei Tage vor dem mexikanischen Feiertag „Cinco de Mayo“.

„Investing in FUN is always a grande slam“ – „In Spaß zu investieren, ist immer ein Grande-Slam“, heißt in der Anzeige, in der Spanisch und Englisch miteinander vermischt werden. Und sinngemäß weiter: „Feiern Sie ihre Geschäftsergebnisse und Cinco de Mayo mit Oriental Trading!“ Wer sich die Gummi-Enten in prominenter Optik kaufen will, muss dafür fünf Dollar pro Paar zahlen.

Diese Aktien hat Buffett im Depot

Aktien im Depot

Berkshire Hathaway, die Holding von Warren Buffett, ist verpflichtet das so genannte Formular 13F zu getätigten Investments bei der US-Börsenaufsicht einzureichen.
Die Mitteilung soll immer innerhalb von 45 Tagen nach Quartalsende erfolgen und alle in den USA gehandelten Aktien, Optionen und Wandelanleihen enthalten.
Nicht ersichtlich wird aus den Aufstellungen, in welche Papiere außerhalb der USA investiert wurde oder wie groß die Barreserven sind. Ebenfalls nicht aufgeführt in der Tabelle sind Optionen, Warrants und Anleihen.

Stand: 30.06.2014, Quelle: Pflichtmitteilung (13F) an US-Börsenaufsicht, Bloomberg

Wells Fargo

Marktwert: 24,3 Milliarden Dollar

Coca Cola

Marktwert: 16,9 Milliarden Dollar

American Express

Marktwert: 14,4 Milliarden Dollar

International Business Mach

Marktwert: 12,7 Milliarden Dollar

Wal Mart

Marktwert: 4,4 Milliarden Dollar

Procter & Gamble

Marktwert: 4,2 Milliarden Dollar

Exxon Mobil

Marktwert: 4,1 Milliarden Dollar

US Bancorp

Marktwert: 3,5 Milliarden Dollar

Moody's

Marktwert: 2,2 Milliarden Dollar

Andenken von Berkshire-Firmen wie etwa „Fruit of the Loom“ oder auch „See‘s Candie“ sind inzwischen zu einem festen Bestandteil der Jahreshauptversammlungen geworden, für die sich in jedem Jahr Tausende Aktionäre auf dem Weg nach Omaha machen – um dort den beiden Investmentlegenden Buffett, 83, und Munger, 90, zu lauschen.

Oriental Trading war im Jahr 2012 von Berkshire gekauft worden – in einer Transaktion, die informierten Kreisen zufolge auf ein Volumen von rund 500 Millionen Dollar kam.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×