Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2012

12:48 Uhr

Handelsblatt-Börsenspiel

100 Prozent in einer Woche

Der Wochensieger beim Börsenspiel hat viel riskiert. Mit hohen Hebeln handelte er mit dem Euro - und hatte Glück. Schwankungen von einem Cent reichten für ein Plus von knapp 100 Prozent.

Die Dax-Tafel in Frankfurt: Optionsscheine auf den Dax gehören zu den beliebtesten Papieren beim Börsenspiel. dpa

Die Dax-Tafel in Frankfurt: Optionsscheine auf den Dax gehören zu den beliebtesten Papieren beim Börsenspiel.

DüsseldorfDer Wochensieger beim Börsenspiel von Handelsblatt und Deutscher Börse hat die Schwankungen beim Euro geschickt ausgenutzt. Zunächst wettete der Teilnehmer „markbrie“ auf einen steigenden Euro, dann setzte er auf die Gegenrichtung. Für die europäische Währung ging es in der vergangenen Woche hin und her - zwar nur in einer engen Spanne von einem Cent, aber mit einem sehr sportlichen Hebelpapier reichen solche Veränderungen schon, um für große Ausschläge im Depot zu sorgen. So erzielte „markbrie“ unter dem Strich ein Plus von fast 100 Prozent in einer Woche. In der Gesamtwertung liegt „markbrie“ damit aktuell auf Platz 14.

Erstaunlich: Der Teilnehmer ist erst ganz neu dabei und hat sich erst vor einer Woche für das Börsenspiel angemeldet. Schon in der Woche davor war dieses Kunststück einem anderen Teilnehmer gelungen. Das zeigt: Auch wer spät einsteigt hat noch die Chance, einen Preis zu gewinnen. Das Spiel läuft noch bis zum 3. August.

Ganze vorne in der Gesamtwertung rangiert weiterhin "Fonze89", der den Wert seines Depots um fast 900 Prozent gesteigert hat. Dahinter folgen "Shames" (+523%) und "kingas" (+392%).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×