Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2004

21:25 Uhr

Hannover-Rück will Hybrid-Kapital aufnehmen

Talanx platziert Hannover-Rück-Aktien

Der in Talanx AG umbenannte drittgrößte deutsche Versicherungskonzern hat mit der Platzierung von bis zu 24,8 Millionen Aktien des Rückversicherers Hannover Rück begonnen.

HB FRANKFURT. Zunächst würden 21,8 Millionen Aktien institutionellen Anlegern angeboten werden, teilte die Hannover-Rück-Muttergesellschaft Talanx am Dienstagabend mit. Das beschleunigte Bookbuilding-Verfahren beginne sofort, ergänzte ein Talanx-Sprecher. Zur Preisspanne und zur Dauer der Platzierung wollte er sich nicht äußern. Es gebe die Möglichkeit, das Angebot auf bis zu 24,8 Millionen der Anteilsscheine aufzustocken, hieß es in der Mitteilung. Das Angebot umfasse bis zu 20,6 Prozent des Aktienkapitals der im MDax gelisteten Hannover Rück. Morgan Stanley sei mit der Transaktion beauftragt.

Durch die Platzierung aller 24,8 Millionen Aktien werde der Talanx-Anteil an der Hannover Rück auf rund 50 Prozent reduziert. Der Streubesitz erhöhe sich in diesem Fall auf 48,8 Prozent. Auf Basis des Aktienschlusskurses vom Dienstag würde sich das Aktienpaket auf rund 746 Millionen Euro belaufen. Hannover-Rück-Papiere gingen am Dienstag mit einem Plus von 0,3 Prozent auf 30,09 Euro aus dem Handel.

Auf Grund der weltweit anhaltend guten Bedingungen im Versicherungsgeschäft rechnet die Hannover Rück 2004 und 2005 mit deutlichen Gewinnzuwächsen im zweistelligen Prozentbereich. Für 2004 geht der weltweit mittlerweile auf Platz vier vorgerückte Rückversicherungskonzern jüngsten Angaben zufolge von einem Reingewinn von 390 bis 430 Millionen Euro aus, was einem Zuwachs von elf bis 23 Prozent entspräche.

In der vergangenen Woche hatte der Konzern angekündigt, in Kürze eine so genannte nachrangige Anleihe auf dem Kapitalmarkt zu platzieren, die rund 500 Millionen Euro einbringen soll. Die Hannover Rück wolle das gegenwärtig niedrige Zinsniveau nutzen und mit der Anleihe so genanntes Hybrid-Kapital aufnehmen, um seine Kapitalbasis weiter zu verbessern, hatte es geheißen. Im Gegensatz zur Ausgabe neuer Aktien verwässert Hybrid-Kapital nicht den Gewinn je Aktie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×