Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2008

18:50 Uhr

Internationaler Aktienhandel

Moskau: Leichte Erholung nach US-Leitzinsentscheidung

Der russische Aktienmarkt hat am Dienstag mit Verlusten geschlossen. Nach einem sehr aktiven und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 1,61 Prozent bei 1967,70 Punkten.

HB MOSKAU. Der Umsatz stieg deutlich auf 139,310 Mill. Dollar (96,115 Mill. Euro).

Zu Beginn des Handels habe der Markt seine mehrtägige Talfahrt fortgesetzt, hieß es in Moskau. In der zweiten Tageshälfte habe der Markt die meisten Vormittagsverluste allerdings wettmachen können. Die Entscheidung der US-Notenbank Fed, den Leitzins aus Angst vor einer möglichen Rezession um 0,75 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent p.a. zu senken, habe die meisten Spekulanten in Moskau zu einem Spiel auf Hausse veranlasst, sagten Analysten. Dennoch hätten schwache Indizes in Asien, ein massiver Preisverfall bei Öl und die schwache Eröffnung der US-Börsen eine Stunde nach der Fed-Entscheidung den russischen Leitindex wieder in die Verlustzone gedrückt.

Gazprom legten im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse um 1,6 Prozent auf 306,82 Rubel (8,558 Euro) zu. Im RTS-Handel in Moskau schloss das Papier mit minus 4,22 Prozent bei 11,8 Dollar. Novatek fanden kein Interesse (21. Januar: 7,33 Dollar).

EES Rossii gingen mit minus 4,53 Prozent bei 1,095 Dollar von der Börse. Lukoil fielen nach volatilem Handel um 5,29 Prozent auf 66,3 Dollar. Rosneft gaben um 4,28 Prozent auf 7,6 Dollar nach. Surgutneftegas verloren 7,28 Prozent auf 0,955 Dollar.

Gazpromneft (einst Sibneft ) brachen um 15,74 Prozent auf 5,25 Dollar ein. Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) notierten 3,77 Prozent schwächer bei 5,1 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien büßten um 2,54 Prozent auf 1 725,0 Dollar ein.

Norilsk Nickel < Nnia.FSE > zogen um 2,76 Prozent auf 223,0 Dollar an. Polus Soloto sanken um 0,99 Prozent auf 50,0 Dollar. Severstal (Nordrussland) verzeichneten einen Abschlag von 4,09 Prozent auf 21,1 Dollar. Vsmpo sackten um 9,31 Prozent auf 263,0 Dollar ab.

Sberbank schlossen gut behauptet mit plus 0,27 Prozent bei 3,7 Dollar. VTB verbilligten sich um 1,14 Prozent auf 0,00 435 Dollar. Mosenergo fanden kein Interesse (18. Januar: 0,237 Dollar). Silowyje Maschiny notierten 0,49 Prozent leichter bei 0,203 Dollar.

Rostelekom verzeichneten einen Abschlag von 5,29 Prozent auf 10,75 Dollar. MTS verloren 2,72 Prozent auf 12,5 Dollar. Irkut waren nicht gefragt (21. Januar: 0,875 Dollar). Aeroflot rutschten um 4,11 Prozent auf 3,5 Dollar ab. Awtowas (Lada) schlossen mit minus 6,67 Prozent bei 1,82 Dollar.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 24,61 Kopeken auf 24,8 917 Rubel je Dollar (Vortag: 24,6 456). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 1,92 Kopeken auf 35,8 490 Rubel (Vortag: 35,8 298).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×