Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2008

20:07 Uhr

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes haben am Freitag allesamt mit deutlichen Kursverlusten geschlossen. Wie auch die anderen europäischen Börsen litten die Märkte unter dem seit Tagen erwarteten und mit Besorgnis aufgenommenen US-Arbeitsmarktbericht. Im Dezember ist die Zahl der Arbeitslosen auf fünf Prozent, den höchsten Wert seit zwei Jahren, gestiegen. Experten bewerten dies als Zeichen eines Übergangs der Finanzkrise auf den Arbeitsmarkt und befürchten rückläufige Konsumausgaben.

In Prag verlor der Leitindex PX 1,81 Prozent auf 1 760,00 Einheiten. Mit minus 0,43 Prozent auf 321,60 Kronen schlossen Unipetrol an der Spitze des Leitindex. Unter Druck gerieten besonders Immobilienwerte. ECM gaben 4,49 Prozent auf 1 105 Kronen ab. Orco fielen 5,87 Prozent auf 2005 Kronen, und waren somit die Tagesverlierer im PX.

Auch die Börse in Warschau erlitt zum Wochenschluss Abschläge. Der Leitindex WIG-20 sank 1,00 Prozent auf 3 397,29 Einheiten. Der breiter gefasste WIG-Index gab 1,17 Prozent auf 54 850,74 Einheiten nach. Im WIG-20 konnten nur drei Werte mit Kursgewinnen aus dem Handel gehen. An der Indexspitze gewannen Polish Oil & Gas 1,9 Prozent auf 5,30 Zloty. Die Werte des Kupferherstellers Kghm gingen mit plus 0,2 Prozent bei 107 Zloty aus dem Handel. Besonders deutliche Kursverluste erlitten die Aktien der Bank Zachodni mit minus vier Prozent auf 235 Zloty. Polimeks fielen um 4,4 Prozent auf 8,10 Zloty. Tagesverlierer waren Polnord mit einem deutlichen Abschlag von 4,9 Prozent auf 132 Zloty.

Der Leitindex BUX gab sehr deutlich um 2,21 Prozent auf 25 255,19 Punkte nach. Nur wenige BUX-Titel beendeten den Handel mit Kursgewinnen. An der BUX-Spitze schlossen Egis mit einem Plus von 3,01 Prozent auf 18 800 Forint. Gegen den Trend gewannen Pannonplast 1 Prozent auf 1 610 Prozent.

Auf der Verliererseite notierten die Ölwerte von MOL mit einem Abschlag von 2,88 Prozent bei 23 405 Forint zu Handelsende. TVK sanken 2,92 Prozent auf 6 800 Forint und Raba 3,87 Prozent auf 1 762 Forint. Am unteren Ende der Kurstafel fielen die Anteilsscheine von OTP Bank 4,39 Prozent auf 8 290 Forint.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×