Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2014

14:49 Uhr

Italienischer Finanzmarkt

Mailänder Börse erneut auf Talfahrt

Die Kurse an italienischen Börsen sinken weiter. Der Leitindex des Mailänder Aktienmarktes fällt auf ein Zweieinhalb-Monats-Tief. Unter anderem sorgt die bevorstehende Europawahl für Verunsicherung unter Anlegern.

Es geht weiter bergab: Börse in Mailand. dapd

Es geht weiter bergab: Börse in Mailand.

FrankfurtDie italienischen Börsen haben ihre Talfahrt am Montag fortgesetzt. Der Leitindex des Mailänder Aktienmarktes fiel um bis zu 3,5 Prozent auf ein Zweieinhalb-Monats-Tief von 19.932,81 Punkten. Italienische Anleihen warfen Investoren ebenfalls aus ihren Depots. Die Rendite der richtungsweisenden zehnjährigen Titel stieg auf bis zu 3,271 Prozent von 3,071 Prozent am Freitag.

Vor allem ausländische Anleger ziehen sich zurück“, sagte ein Börsianer. Die enttäuschenden Konjunkturdaten aus der Vorwoche wirkten noch nach. Außerdem sorge die bevorstehende Europawahl für Verunsicherung. Experten erwarten hohe Stimmengewinne für europakritische Parteien. Dies könnte aus ihrer Sicht in den Krisenstaaten den innenpolitischen Widerstand gegen den Sparkurs erhöhen und die eine oder andere Regierung sogar ins Wanken bringen.

Im Sog der Mailänder Börse gab der spanische Ibex 1,5 Prozent nach. Der griechische Aktienmarkt, der wegen der Europawahl und den Plänen zur nachträglichen Besteuerung von Anleihe-Anlegern in der vergangenen Woche um knapp neun Prozent eingebrochen war, legte dagegen 1,5 Prozent zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×