Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.07.2013

13:59 Uhr

Ken Fisher

„Die Börsen sind erst auf halbem Weg”

Ist die Rally an den Börsen noch nicht vorbei? Der US-Investor Ken Fisher ist dieser Meinung. Er blickt optimistisch in die Zukunft. Falls die Fed ihre Geldpolitik strafft, dann werde das eher antreiben als bremsen.

Ken Fisher ist bekannt für seine optimistischen Prognosen. Bert Bostelmann / bildfolio

Ken Fisher ist bekannt für seine optimistischen Prognosen.

New YorkMilliardär und Investor Ken Fisher ist der Meinung, dass die Rally am US-Aktienmarkt - die im Jahr 2009 begann - sich noch nicht einmal auf halbem Weg zum Höhepunkt befindet. Die meisten Anleger würden noch immer die Stärke der Volkswirtschaft unterschätzen.

„Wir befinden uns zurzeit genau an dem Übergangspunkt von Skepsis hin zu Optimismus”, erklärte der Gründer von Fisher Investments in einem Interview mit Bloomberg News. „Für die meisten Leute ist es einfach schwer zu verstehen, dass wir uns in der Mitte eines Bullenmarktes befinden und dass da noch viel mehr kommen wird.”

Was 2013 aus 100.000 Euro wurde (1.Halbjahr)

Silber

62.510 Euro

Brasilianische Aktien

73.320 Euro

Gold

74.490 Euro

Russische Aktien

83.690 Euro

Chinesische Aktien (Shanghai Composite)

88.730 Euro

Türkische Aktien

90.210 Euro

Bundesanleihen

98.260 Euro

US-Treasuries

98.540 Euro

Sparbuch

100.032 Euro

Tagesgeld

100.930 Euro

US-Dollar

101.220 Euro

Deutsche Aktien

104.360 Euro

Öl (WTI)

105.550 Euro

Japanische Aktien

113.630 Euro

US-Aktien

115.280 Euro

Venezolanische Aktien

151.720 Euro

Falls die Federal Reserve ihre Geldpolitik wie angekündigt strafft, dann wird das die Wirtschaft laut Fisher eher antreiben als bremsen. Er gehe für diesen Fall davon aus, dass wichtige Zinssätze steigen - was dann wiederum die Banken ermutige, mehr Geld an Unternehmen für Expansion und für Neueinstellungen zu verleihen.

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

DAX6000

01.07.2013, 14:19 Uhr

was für ein Narr

luginsland

01.07.2013, 15:38 Uhr

Ich habe über Jahre viele Kommentare von Ken Fischer gelesen. Und eigentlich gingen sie immer in die richtige Richtung. Natürlich stimmt nicht jede Prognose zu hundert Prozent, von niemandem; aber eben seine Blickrichtung war nie total falsch. Good luck!

Der_naechste_Dummschwaetzer

01.07.2013, 17:59 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×