Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2005

12:07 Uhr

Börse + Märkte

KfW-Umtauschanleihe auf Post-Aktien stößt in Japan auf hohe Nachfrage

Die von der staatlichen KfW Bankengruppe in Japan begebene Umtauschanleihe auf Aktien der Deutschen Post ist auf hohe Nachfrage gestoßen.

dpa-afx FRANKFURT. Die von der staatlichen KfW Bankengruppe in Japan begebene Umtauschanleihe auf Aktien der Deutschen Post ist auf hohe Nachfrage gestoßen. "Angekündigt hatten wir ein Mindestvolumen von 500 Mill. Euro - mit dem erzielten Volumen in Höhe von 1,1 Mrd. Euro wurden unsere Erwartungen erfreulicherweise klar übertroffen", sagte KfW-Chef Hans W. Reich am Montag in Frankfurt.

Sollte die Umtauschanleihe ebenso wie das im Dezember emittierte Papier voll ausgeübt werden, würde der Anteil der KfW an der Post von derzeit rund 48,8 Prozent auf bis zu 46 Prozent sinken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×