Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2013

14:48 Uhr

Kreditkosten

Italien muss höhere Zinsen zahlen

In Italien steigen die Zinskosten weiter. Schuld daran ist das angekündigte Ende der ultralockeren US-amerikanischen Geldpolitik. Die Kreditkosten für sechsmonatige Geldmarktpapiere verdoppelten sich bei einer Auktion.

Italien muss höhere Zinsen zahlen. dpa

Italien muss höhere Zinsen zahlen.

MailandDas angekündigte Ende der ultralockeren Geldpolitik in den USA lässt die Zinskosten für Italien weiter steigen. Bei einer Auktion am Mittwoch verdoppelten sich die Kreditkosten für sechsmonatige Geldmarktpapiere. Für die Papiere im Volumen von acht Milliarden Euro stieg die Rendite auf 1,05 Prozent. Vor einem Monat waren es noch 0,54 Prozent. Die Papiere waren 1,36-fach überzeichnet, vor einem Monat lag das Verhältnis noch bei 1,58.

Von

rtr

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

RoiBavarois

27.06.2013, 15:19 Uhr

Na da ist es doch richtig großartig, dass ein Italiener mit Mario Draghi Chef der EZB ist, und sogleich zu 27% zu Lasten Deutschlands in italienische Papiere investieren kann, damit die Zinsen wieder fallen und die armen italienischen Politiker nicht doch zu Reformen genötigt werden.

Mal im Ernst: Schafft den Euro ab und die Regierungen im Süden können geldpolitisch wieder ihr Kulturerbe leben und schalten wie sie wollen!

www_wissensmanufaktur_net

27.06.2013, 15:33 Uhr

Und bei wem sind alle Länder verschuldet?

Staaten verschulden sich zu 97% bei Banken und Versicherungen!!!

Woher haben denn die Banken Geld um es dem Staat zu leihen, wenn sie doch selbst alle pleite sind bzw. gerettet werden müssen???

Banken schaffen Geld ( Schuldgeld) per Kredit aus dem nichts und verschulden/versklaven damit die ganze Menschheit!!!

Jeder der das das nicht versteht sollte im Internet nach "Schuldgeldsystem" suchen.

Warum erfahren wir in den Systemmedien nie etwas über das Schuldgeldsystem der internationalen Bankster?

Wer steht hinter den Systemmedien???

Die internationalen Bankster?

Account gelöscht!

27.06.2013, 18:39 Uhr

Keine Sorge, der EURO wird ganz sicher abgeschafft! Abererst, wenn die Goldmänner und Rothschilds die Zeit reif dafür halten! Bis dahin bereitet die "mächtigste" Marionette IM Erika Merkel alles dafür vor: Ausverkauf Deutschlands und seines Restvolkes und anschließender Totalversklavung!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×