Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.07.2013

11:21 Uhr

Kursentwicklung

Bundesanleihen fallen vor Fed-Veröffentlichung

Auch ohne Konjunkturdaten-News beeinflusst erneut die Situation in den USA die Entwicklung der internationalen Anleihen-Renditen: Beobachter erwarten in anstehenden Fed-Veröffentlichungen Hinweise auf wichtige Kurswechsel.

Sitzungen, die die Welt verändern: Die Offenmarktsitzungen des Federal Reserve-Gremiums. dpa

Sitzungen, die die Welt verändern: Die Offenmarktsitzungen des Federal Reserve-Gremiums.

Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen ist am Dienstag um gut einen Basispunkt auf 1,68 Prozent gefallen. Der Bund Future stieg um 14 Basispunkte auf 142,08 Prozent.

Wichtige Konjunkturdaten stehen nicht an, stattdessen blicken die Marktteilnehmer auf die Veröffentlichung der Protokolle der Offenmarktsitzung der US-Notenbank an diesem Mittwoch. Vor allem werden Hinweise erwartet, wann die Fed ihr Anleihekaufprogramm zurückfahren wird.

„Konkrete Hinweise hätten einen entscheidenden Einfluss auf die mittelfristigen Erwartungen der Marktteilnehmer und damit auch auf das aktuelle und zukünftige Marktgeschehen”, schreibt Helaba-Analyst Johannes Jander. „Trotz der positiven Wirtschaftsentwicklung und Verbesserungen insbesondere am Arbeitsmarkt wird die Fed bemüht sein, ihre Aussagen bezüglich eines nahenden Ausstiegs aus dem Q3 entsprechend vorsichtig zu formulieren, um einen Renditeanstieg in Grenzen zu halten, der wiederum die positive Konjunkturentwicklung gefährden könnte”, hieß es weiter.

Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries war mit 2,65 Prozent um einen Basispunkt höher. Zehnjährige spanische Anleihen rentierten mit 4,67 Prozent knapp einen Basispunkt niedriger, die Rendite entsprechender italienischer Bonds fiel um drei Basispunkte auf 4,34 Prozent.

Deutschland begibt am Dienstag inflationsindexierte Anleihen mit Laufzeit bis 2018 im Volumen von einer Milliarde Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×