Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.05.2015

18:10 Uhr

Kursgewinne in den USA

US-Börsen starten etwas höher in die Woche

Leichte Kursgewinne in New York, Aufbruchsstimmung bei McDonald's: Die US-Börsen lieferten einen passablen Start in die Woche ab. Dennoch fürchten Experten die „Ruhe vor dem Sturm“ – und plötzliche Kurskorrekturen.

Die Kursgewinne an den US-Börsen waren relativ schwach – trotzdem fürchten Experten plötzliche Korrekturen. ap

Leichte Kursgewinne

Die Kursgewinne an den US-Börsen waren relativ schwach – trotzdem fürchten Experten plötzliche Korrekturen.

New YorkDie Wall Street ist am Montag mit leichten Kursgewinnen in die Woche gestartet. Anleger warteten auf die Statistik zur Industrieproduktion im März, die gegen 16.00 Uhr (MESZ) vorgelegt werden sollte. Die Daten sollen Hinweise darauf liefern, wann die Notenbank (Fed) mit ihren Zinsanhebungen beginnen wird. Das Augenmerk der Börsianer richte sich nun verstärkt auf die Fed, nachdem die Berichtssaison der Unternehmen wieder abflaue, sagte Marktökonom Peter Cardillo von Rockwell Global Capital. „Die Märkte sind stur, nichts reißt sie um. Das ängstigt mich umso stärker, weil man nicht weiß, wann die Korrektur beginnen wird.“

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte in den ersten Handelsminuten 0,2 Prozent höher bei 18.054 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg ebenfalls 0,2 Prozent auf 2112 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte 0,3 Prozent auf 5018 Punkte.

Unter den Einzelwerten zogen McDonald's die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich. Der neue Konzernchef Steve Easterbrook legte einen Plan vor, mit dem er die weltgrößte Schnellrestaurant-Kette zurück auf die Erfolgsspur bringen will. Die Börse reagierte aber zunächst zurückhaltend. Der McDonald's-Kurs sank ein Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×